27. September 2017

Palatia zieht durch ein 5:0 gegen Hemmersdorf in die nächste Pokalrunde ein Bericht

Mit 5:0 fegte die Palatia den Kanditaten aus der anderen Verbandsliga (S/W) vom Platz. Limbach war in allen Belangen überlegen.

FC Palatia Limbach – FSV Hemmersdorf 5:0 (1:0)

Das vielleicht wichtigste Ziel des Abends wurde erreicht: Unsere Mannschaft ging ohne weitere Verletzte aus dem Match! Nicht weniger als 8 (acht!) potentielle Stammspieler musste Trainer Ogorodnik an diesem Abend ersetzen, mit Manuel Suchy, Sebastian Glas und ETW Andreas Schott saßen 3 Spieler der zweiten Mannschaft auf der Reservebank.

Gegen den Liga – Konkurrenten aus der Verbandsliga Süd/West ließ unser Team von der ersten Minute an keinen Zweifel darüber aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen sollte. War der 1:0 Halbzeitstand (Torschütze Tim Mohr) für die Gäste noch schmeichelhaft, so nutzte man nach dem Wechsel die sich bietenden Chancen sehr konsequent, so dass der Sieg auch in dieser Höhe verdient ist.  Dominik Schröder, Alexander Weißmann, Florian Neumann und Sebastian Glas sorgten für die weiteren Treffer. Die einzige nennenswerte Hemmersdorfer Torchance entschärfte Torhüter Jan Eisenhut  in der 60. Minute reaktionsschnell.

Dieser Erfolg sollte auch für die anstehenden Liga-Spiele Selbstvertrauen geben. Nun darf man gespannt sein, wen das Los uns als nächsten Pokal-Gegner beschert.

DFB-Stützpunkt
Mitglied des SFV
FC Palatia Limbach e.V.
Zum Wäldchen 6
66459 Kirkel/Limbach
Telefon: 06841/8303
crossmenumenu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram