2. September 2018

1. Mannschaft gewinnt verdient mit 3:1 bei der SG Thalexweiler/Aschbach

SG Thaleweiler/Aschbach - Palatia Limbach 1:3 (1:1)

Das Spiel begann gar nicht gut für die Palatia, bereits in der 1. Minute spielte der Linksaußen der Gastgeber einen diagonalen Ball von links  quer durch den Strafraum der Palatia, Dennis Fuß und Sascha Geisert hatten die besten Plätze um sich diesen  Treffer vom Gegner am langen Pfosten anzuschauen. Limbach brauchte eine Viertelstunde um sich aufzuraffen und nahm dann das Heft in die Hand. Konnte der Torwart der Gastgeber in der 15. Minute noch einen Schuß von Alex Graf sensationell parieren   war er beim 1:1 in der 20. Minute machtlos. Jesko Freiler setzte über links Tim Mohr mit einem schnellen Ball ein, der umkurvte am linken Strafraumeck den Gegenspieler und knallte den Ball links in den Winkel, ein klasse Tor! Danach hatte Limbach die Kontrolle, der Gastgeber versuchte sich oft mit kleinen Fouls aus der Umklammerung zu lösen. Nach dem Wechsel, das gleiche Bild, Limbach drängte und erspielte sich gute Chancen, der Gastgeber hatte nur eine gute Möglichkeit in der 47. Minute konnte unser Torwart einen Weitschuß grad aus dem Winkel bugsieren.  Limbach wollte den Sieg, doch der Ball wollte vorerst einfach nicht in den Kasten. In der 67. Minute war es aber soweit: Jesko Freiler bekam einen Abpraller direkt am Strafraum vor den Fuß, sein Schuß saß in der rechten Ecke zum 1:2, sehr gut gemacht!  Danach der Gastgeber immer noch mit vielen Nicklichkeiten   die der Schiri mit großer Gnade immer mal so durchgehen ließ, sehr zum Unmut der vielen mitgereisten Limbach Fans.  Und das rächt sich dann auch mal: Ein Freistoß von links durch Jesko Freiler erreichte unseren besten Spieler an diesem Tag, Alex Graf, der den Ball zum vielumjubelten 3:1 und zum Endstand einköpfte (71). Es gab noch einige gute Chancen um das Ergebnis höher zugestalten, Trainer Patrick Gessner kann sich aber auch so für die starke Mannschaftsleistung freuen ! Wermutstropfen: Leider verletzte sich Tim Mohr nach einer halben Stunde ohne Gegnereinwirkung am Knie und mußte ins Krankenhaus gebracht werden, hoffentlich nichts  Schlimmes,  unser Lazarett ist schon groß genug.  Die Palatia wünscht ihm baldige Genesung! 

Diese gute Mannschaftsleistung  sollte  gut sein  für das Selbstvertrauen gegen den Titelfavoriten Ballweiler/Wecklingen/Wolfersheim am nächsten Sonntag

DFB-Stützpunkt
Mitglied des SFV
FC Palatia Limbach e.V.
Zum Wäldchen 6
66459 Kirkel/Limbach
Telefon: 06841/8303
crossmenumenu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram