1. Mannschaft strauchelt erneut: 0:3 in SG Lebach/Landsweiler

Hier der Bericht vom Gastgeber  Lebach/Landsweiler:

 Mit einer enormen Leistungssteigerung findet unsere SG-1 in die Erfolgsspur zurück und holt mit 3:0 hoch verdient den ersten Heimsieg. Die Mannschaft spielt konzentriert aus einer bärenstarken Abwehr heraus und lässt dem Gegner so gut wie keine Torchance. Limbach spielt von Anfang an gut mit, lässt aber im weiteren Verlauf immer mehr nach. Aber auch sie spielen sicher in der Deckung, so dass die Lebacher nur eine Torchance herausspielen. 32. Minute, Angriff über rechts, Johannes Buchheit spielt den entscheidenden Pass und Daniel Ali trifft aus 15 Metern zum 1:0 flach ins Eck.
Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Paukenschlag und danach wird das Spiel lebendig. 46. Minute, wieder setzt Buchheit Ali ein und erneut trifft der Abwehrmann flach ins Eck. Der Treffer wirkt wie ein Dämpfer für die Gäste, so dass der SG weitere Torchancen gelingen. In der 61. Minute rettet ein Verteidiger Johannes Biewers Schlenzer nach Vorlage von Dominik Jäckel von der Torlinie und in der 63. Minute machen sie es besser. Flanke Biewer, Kopfballvorlage Dennis Kremic, Buchheit hat freie Schussbahn und trifft zum Endstand. In der 67. Minute schießt Nils Ziegler nach einer Flanke aus der Drehung knallhart, Tormann Philip Luck pariert. Wenig später hat Kremic Pech, als er nach einem Solo aus 17 Metern knapp über die Kiste schießt.
Limbach hat nur eine Torchance in der 81. Minute. Weiter Abschlag von Luck, zwei Lebacher Verteidiger sind sich uneinig, Kevin Jachim hat freie Bahn, schießt aber knapp daneben.
Tore: 1:0 (32.), Daniel Ali nach Vorlage Johannes Buchheit. 2:0 (47.), Ali nach Vorlage Buchheit. 3:0 (63.), Buchheit nach Vorlage Dennis Kremic.
SG Lebach-Landsweiler: Simon Ferner, Franz Brück, Johannes Biewer, Jonas Breil, Dominik Jäckel (68. Steven Gross), Mario Valtchev (55. Nils Ziegler), Dennis Kremic, Johannes Buchheit, Maurice Koch, Daniel Ali, Christian Brill.
Trainer: Christian Mehle / Jens Meyer
 
FC Palatia Limbach: Luck, Philip – Hüther, Sven – Brunk, Finn – Wagner, Lucien – Freiler, Jesko – Lauer, Julian – Wagner, Etienne – Mohr, Tim – Castiglione, Fabio – Dahl, Christopher – Blug, Carl Maximilian; Spielerwechsel: (38.) Blug, Carl Maximilian Jachim, Kevin – (46.) Lauer, Julian Kitto, Marco – (68.) Castiglione, Fabio Gabriel, Marvin
Trainer: Patrick Gessner
 
Schiedsrichter: Jörg Probst, Saarbrücken