Autor: Günther Stamp

Vorschau: 10. Spieltag: (16. – 17.10.21)

Vorschau:   10. Spieltag: (16. – 17.10.21)

Habach nicht auf die leichte Schulter nehmen

Am kommenden Samstag, 16. Oktober, steht für die Aktiven des FC Limbach in der Verbandsliga Nord-Ost der 11. Spieltag auf dem Programm. Um 16 Uhr führt der Weg führt zum SV Habach. Die Habacher stehen derzeit zwar nur auf dem vorletzten Platz in der Tabelle, doch sollte die Palatia sie nicht auf die leichte Schulter nehmen, konnte man doch am vergangenen Spieltag einen völlig überraschenden 3:1-Erfolg in Marpingen feiern. Man sollte also gewarnt sein.

Für die zweite Mannschaft steht am kommenden Sonntag um 15 Uhr ein Heimspiel gegen die Sportfreunde Reinheim auf dem Programm. Vergangenen Sonntag erzielte man einen reinen Arbeitssieg. Nun sollte schon eine „Schippe“ draufgelegt werden, will man in der Erfolgsspur bleiben.

Für die 3. Mannschaft steigt um 13.15 Uhr das absolute Spitzenspiel gegen die zweite Garnitur des SV Schwarzenbach. Nach der überaus schwachen Vorstellung im letzten Spiel bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, will man weiterhin eine weiße Weste behalten und die Spitzenposition in der Tabelle untermauern.

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

Jugendfußball: Vorschau Wochenende (16. – 17.10.21)

Jugendfußball:

Vorschau Wochenende (16. – 17.10.21)

A– Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   SG SC Wemmetsweiler   (SA 17.30 Uhr)

B- Jugend – Verbandsliga:

JFG Schaumberg-Prims   –   FC Limbach   (SO 11 Uhr)

C-Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach     Spielfrei

C-Jugend – A-Klasse Qualirunde:

FC Limbach II   Spielfrei

D-Jugend:

FC Limbach II   –   SG Spvgg. Einöd-Ingweiler I   (DI 19.10., 17 Uhr)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 1:

SG Hassel   –   FC Limbach II   (SA 14 Uhr)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 4:

FC Limbach I     Spielfrei

Wieder erfolgreiches Wochenende der 3 aktiven Mannschaften

Top-Ausbeute: 4 Tore  –  9 Punkte

Goldenes Tor durch Lukas Motsch 

SG Thalexweiler-Aschbach   –   FC Limbach    0:1  (0:0)

In der Verbandsliga Nord-Ost stand am 10. Spieltag für Palatia das  Auswärtsspiel bei der SG Thalexweiler-Aschbach auf dem Programm. Leider gab es in Sachen misslicher Personalsituation keine Entwarnung. Ganz im Gegenteil vergrößerte sich im Laufe der Woche das Lazarett weiter. So musste abermals verstärkte auf die Jugend gesetzt werden. Man wusste, dass die Begegnung kein Spaziergang werden würde. Nach torloser erster Halbzeit  brachte Lukas Motsch die Palatia in der 65. Minute in Führung. In der Folge drängten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch die Limbacher Abwehr stand sicher. Hier zeigte die Palatia wieder großen kämpferischen Einsatz. Man setzte alles daran den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Und dies gelang dann auch. Der Sieg kann als reine Angelegenheit des Willens bezeichnet werden. Durch die drei Punkte setzt man sich derzeit in der Spitzengruppe der Tabelle fest. Am kommenden Samstag geht es in einem weiteren Auswärtsspiel zum SV Habach. Trotz des schwachen Tabellenplatzes des Gegners  sollte das Spiel nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

FC Limbach: Jonas Brass, Finn Brunk, (ab 61. Colin Bühl), Sven Ulrich, Steven Bettinger, (ab 89. Jonas Kläs), Jesko  Freiler, (ab 75. Jan Hinkelmann), Julian Lauer, Etienne Wagner, Fabio Castiglione, Christopher Dahl, Kevin Jachim, (ab 46. Tim Mohr), Lukas Motsch.

Tor:   0:1  (65.)  Lukas Motsch

2. Mannschaft:

Ein Tor entschied zu Gunsten der Palatia

FC Limbach II   –   SV Bliesmengen-Bolchen II   1:0  (1:0)

Die zweite Mannschaft musste in der Bezirksklasse Nord-Ost zu Hause gegen die zweite Garnitur des SV Bliesmengen-Bolchen antreten. Die Begegnung begann mit einem Paukenschlag, denn bereits in der zweiten Minute brachte Torjäger Paul Wollny die Gastgeber in Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel  das sich größtenteils zwischen den Strafräumen abspielte. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Die Gäste erspielten sich mit zunehmender Spielzeit ein leichtes Überwicht, doch die Palatia-Abwehr stand überaus sicher. Kurz vor der Pause  wurde die Partie von einer schweren Verletzung überschattet. Palatia-Angreifer Wollny war im Strafraum mit dem Torwart der Gäste unglücklich zusammengeprallt. Dabei konnte man bei der Aktion dem Limbacher keine Absicht unterstellen. Torwart Thomas Munz zog sich eine stark blutende Kopfverletzung zu, die aller Voraussicht nach im Krankenhaus genäht werden musste. Er wurde in der zweiten Halbzeit durch Moritz Massfelder ersetzt. Vor hier aus gehen die besten Genesungswünsche an die Adresse von Thomas Munz. Nach dem Wechsel ergab sich am Spielgeschehen keine große Änderung. Wie schon vor der Pause spielte sich die Begegnung hauptsächlich im Mittelfeld ab. Die wohl größte Torchance bot sich den Gastgebern, doch Dominik Klaus zielte aus aussichtsreicher Position knapp neben das Tor. In der Schlussphase verstärkten die Gäste noch einmal den Druck, doch letztendlich fehlte den Gästen am Ende die nötige Kraft  die gut stehende Abwehr der Limbacher in größere Verlegenheit zu bringen. So konnte am Ende ein knapper aber nicht unverdienter Sieg der Palatia bejubelt werden.

FC Limbach II: Jonas Brass, Robin Dohr, Dominik Klaus, (ab 66. Tino Baus), Paul Wollny, (ab 77. Alexander Graf),  Nils Buchheit, Benjamin Bubel, Leon Busch, (Cedric Henke), Joshua Dooley, Jan Hinkelmann, Jonas Kläs, Kevin Stamp.

Tor: 1:0   (2.)   Paul Wollny

Zuschauer:   100

Schiedsrichter:  Harry Schorr

3. Mannschaft:

Torwart Manuel Wilhelm hält drei Punkte fest

FC Limbach III   –   SV Borussia Spiesen II    2:1   (0:0)

Die dritte Mannschaft errang in der A-Klasse Saar Pfalz  im Heimspiel gegen die zweite Garnitur des SV Borussia Spiesen  einen überaus hart erkämpften und glücklichen 2:1-Erfolg.

Vor der Pause zeigten die Gastgeber meist ein gefälliges Spiel im Mittelfeld, doch vor dem Strafraum der Gäste waren sie mit ihrem Latein am Ende. Spiesen verlegte sich aufs Kontern und war mit dieser Taktik überaus torgefährlicher. Nicht weniger als dreimal tauchten die Gästestürmer frei vor Palatia-Keeper Manuel Wilhelm auf, und immer konnte er seinen Kasten sauber halten. Die Gastgeber blieben vor der Pause ohne nennenswerte Torchance.

Nach dem Wechsel schien der Knoten beim derzeitigen Tabellenführer geplatzt, als Eleftherios Mourtzios, nach schöner Einzelleistung,  das 1:0 erzielen konnte. Doch wer nun glaubte  das Spiel würde sich nun zu einer klaren Angelegenheit für die Limbacher entwickeln, der sah sich getäuscht. Das vielleicht beruhigende 2:0 wollte einfach nicht gelingen. So musste Torwart Wilhelm zum vierten Mal Kopf und Kragen riskieren, um bei einem weiteren Konterangriff der Gäste auf der Höhe zu sein. In der 70. Minute standen die Gastgeber dann auch noch mit der Glücksgöttin Fortuna im Bunde, als Schiri Berwanger ein klares Handspiel des Limbachers  Philipp Baschab übersah, was eigentlich einen Handelfmeter hätte nach sich ziehen müssen. So blieb es bis in die absolute Schlussphase beim knappen Vorsprung der Gastgeber. In der 88. Minute faste sich Sixten Hohmann dann von der Strafraumgrenze ein Herz  und netzte zum 2:0 ein. Doch im Gegenzug waren auch die Gäste erfolgreich, als Marian Calin das 2:1 erzielen konnte. Zu mehr reichte es jedoch nicht mehr. So konnten sich die Gastgeber am Ende bei ihrem Torwart bedanken, dass man keine böse Überraschung erleben musste.

FC Limbach III: Manuel Wilhelm, David Wilhelm, Max Mohr, Sixten Hohmann, Eleftherios Mourtzios, Felix Ziegler, Sören Menke, (ab 90. Pascal Zimmer), Joshua Heyn, Joshua Harz, Manuel Grimm, Matthias Anna.

Tore:

1:0   (48.)  Eleftherios Mourtzios

2:0   (88.)  Sixten Hohmann

2:1   (89.)   Marian Calin

Schiedsrichter:  Sascha Berwanger

 

Wolfgang Keller.

Jugendergebnisse vom Wochenende

Jugendfußball:

Ergebnisse Wochenende (09. – 10.10.21)

A- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach (spielfrei)

B- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   FC Wiesbach   2:4   (0:1)

C-Jugend – Verbandsliga:

SV Auersmacher   –   FC Limbach     2:2 (1:2)

Tore:  Sami Akman (2)

C-Jugend – A-Klasse Qualirunde:

FC Limbach II   –   JFG Königsbruch     1:1   (0:1)

Tor: Alexander Lang

D-Jugend – Aufstiegsspiel zur Landesliga:

DJK St. Ingbert   –   FC Limbach     4:2

Saarlandpokal:

FC Limbach I   –   DJK St. Ingbert      1:5

Tor: Calvin Breetz

Palatia-Talent Jonas Lang brach sich während des Spiels den Arm und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Er ist bereits operiert. Wir wünschen gute Besserung.

D-Jugend – Qualirunde Gruppe 3:

FC Limbach II   –   SG FV Oberbexbach I     0:8

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 1:

FC Limbach II   –   TuS Wiebelskirchen   6:1

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 4:

SG FC Erfweiler-Ehlingen   –   FC Limbach I     0:9

  1. Spieltag der F-Jugend in Oberbexbach:

FC Limbach I   –   FV Oberbexbach I    8:0

Tore: Luis Decker (3), Moritz Müller (3), Simon Hammer, Munir Moslemani

FC Limbach I   –   FC Homburg I    8:0

Tore: Moritz Müller (3), Luis Decker (2), Marian Jendes, Simon Hammer, Matteo Schöner

FC Limbach I   –   SG SV Bruchhof I   7:0

Tore: Simon Hammer (3), Luis Decker (2), Moritz Müller, Marian Janes

FC Limbach II   –   SG SV Bruchhof II   6:0

Tore: Robin Butschbach (3), Colin Austgen (2), Marlon Hussong

FC Limbach II –   DJK Elversberg    3:1

Tore: Robin Butschbach  (3)

FC Limbach II   –   FC Homburg II   7:0

Tore: Maurice Metz (3), Colin Austgen (3), Paul Lang

FC Limbach II   –   SG FV Oberbexbach   4:0

Tore: Colin Austgen, Robin Butschbach, Herny Hürter, Niklas Berger

 

Wolfgang Keller

Vorschau Aktive

Kann die Palatia zu Auswärtspunkten kommen ?

Am kommenden Samstag, 09. Oktober um 17.30 Uhr steht für die Aktiven des FC Limbach der 10. Spieltag in der Verbandsliga Nord-Ost auf dem Programm. Der Weg führt zur SG Thalexweiler-Aschbach. Die belegt derzeit mit 8 Punkten Platz dreizehn in der Tabelle. Zuletzt entführte man aus Habach einen Punkt. In den bisherigen Heimspielen konnten zwei Siege errungen. Es gilt also die Sache konzentriert anzugehen um keine böse Überraschung zu erleben.

Für die zweite Mannschaft steht am kommenden Sonntag um 15 Uhr ein Heimspiel gegen die zweite Garnitur des SV Bliesmengen-Bolchen auf dem Programm. Der Gegner konnte im bisherigen Saisonverlauf überzeugen und hat derzeit einen Punkt mehr auf dem Konto als die Palatia. Es ist also mit einer interessanten Begegnung zu rechnen, deren Ausgabe völlig offen scheint.

Die 3. Mannschaft hat ebenfalls Heimrecht. Um 13.15 Uhr empfängt man die zweite Garnitur des SV Borussia Spiesen.

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

Wolfgang Keller

 

Jugendspiele am Wochenende

Jugendfußball:

Vorschau Wochenende (09. – 10.10.21)

A- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach (spielfrei)

B- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   FC Wiesbach   (SO 11 Uhr)

C-Jugend – Verbandsliga:

SV Auersmacher   –   FC Limbach     (SA 15.30 Uhr)

FC Limbach   –   1. FC Saarbrücken II     (MI, 13.10., 18 Uhr)

C-Jugend – A-Klasse Qualirunde:

FC Limbach II   –   JFG Königsbruch     (SA 16.30 Uhr)

D-Jugend – Aufstiegsspiel zur Landesliga:

DJK St. Ingbert   –   FC Limbach     (SA 14.45 Uhr)

D-Jugend – Qualirunde Gruppe 3:

FC Limbach II   –   SG FV Oberbexbach I       (SA 15.15 Uhr)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 1:

FC Limbach II   –   TuS Wiebelskirchen   (SA 13.45 Uhr)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 4:

SG FC Erfweiler-Ehlingen   –   FC Limbach I     (SA 13.45 Uhr)

FC Limbach I   –   SC Blieskastel-Lautzkirchen    (DO, 14.10, 17 Uhr)

Wolfgang Keller

 

 

Ergebnisse 2. und 3. Mannschaft

  1. Mannschaft:

Deutlicher 4:0-Erfolg in Beeden

SV Beeden   –   FC Limbach II   0:4   (0:2)

Die zweite Mannschaft musste in der Bezirksklasse Nord-Ost seine Visitenkarte beim Tabellenletzten in Beeden abgeben. Die Palatia wollte schnell für klare Verhältnisse sorgen, was auch sehr gut gelang. Bereits nach acht Minuten erzielte Alexander Graf das 0:1. Nur vier Minuten später erhöhte Torjäger Paul Wollny auf 0:2.

Nach dem Wechsel sorgte der zur zweiten Halbzeit eingewechselt „Benny“ Bubel für Furore. Mit einem Doppelschlag (58./63.) sorgte er innerhalb von fünf Minuten für den 0:4-Endstand.

Am kommenden Sonntag steht ein Heimspiel auf dem Programm. Um 15 Uhr empfängt man die zweite Garnitur des SV Bliesmengen-Bolchen.

FC Limbach II: Luca Hock, Simon Hinsche, (ab 57. Cedric Henke), Robin Dohr, Phenphet Schmitt, Dominik Klaus, (ab 46. Kevin Geibel), Paul Wollny, (ab 46. Benjamin Bubel), Tino Baus, (ab 67. Max Brunk), Nils Buchheit, Benjamin Bubel, Sascha Geisert, Alexander Graf.

Tore:

0:1   (8.)   Alexander Graf

0:2   (12.)   Paul Wollny

0:3   (58.)   Benjamin Bubel

0:4   (63.)   Benjamin Bubel

 

  1. Gelb-Rot für Niclas Ecker (SV Beeden)

 

  1. Mannschaft:

Die „Dritte“ bringt aus dem Ostertal drei Punkte mit

 

Spvvg. Hangard II   –   FC Limbach III     0:2   (0:1)

Die dritte Mannschaft konnte in der A-Klasse Saar Pfalz, das Ziel das man sich gesetzt hatte erreichen. Durch einen 2:0-Erfolg in Hangard, konnte die Führung in der Tabelle erfolgreich verteidigt werden. Es dauerte jedoch bis zur vor der Pause, ehe Nick Pommerenke sein Team in Führung bringen konnte. Auch nach dem Wechsel versäumten es die Limbacher zunächst die Führung auszubauen. Erst in der Schlussminute sorgte der eingewechselte Maurice Pirmann mit seinem Treffer zum 2:0-Endstand für klare Verhältnisse. Was zählt sind die drei Punkte die man mit nach Limbach nehmen konnte. Am kommenden Sonntag steht ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Um 13.15 Uhr empfängt man das Team vom SV Borussia Spiesen II.

FC Limbach III: Manuel Wilhelm, David Wilhelm, Max Mohr, Maximilian Kuntz, (ab 76. Tobias Hennchen), Tom Müller, (ab 55. Sixten Hohmann),  Paul Frank, (ab 60. Maurice Pirmann), Joshua Dooley, Jan Hinkelmann, (ab 60. Sören Menke), Leon Allerding, Eleftherios Mourtzios, Nick Pommerenke.

Tore:

0:1   (44.)  Nick Pommerenke

0:2   (90.)  Maurice Pirmann

Wolfgang Keller.

 

Palatia nach schwacher Vorstellung nur 0:0

FC Limbach   –   SC Blieskastel-Lautzkirchen       0:0

In der Verbandsliga Nord-Ost stand am 9. Spieltag für Palatia das  Heimspiel gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Programm. Abermals musste Palatia-Coach improvisieren, da er weiterhin auf eine Reihe verletzter Spieler verzichten musste. Die Gäste waren schwach in die Saison gestartet, zuletzt konnten jedoch zwei Siege gefeiert werden. Die Gastgeber waren also gewarnt und machten vom Anpfiff weg Druck auf das gegnerische Tor. Es dauerte nur wenige Sekunden, als sich Christopher Dahl bereits die große Chance zur Führung bot. Doch sein Schuss verfehlte das Ziel knapp. Steven Bettinger und abermals Dahl vergaben in der Anfangsviertelstunde weitere gute Möglichkeiten. Die Gäste tauchten nach zwanzig Minuten erstmals gefährlich vor dem Palatia-Gehäuse auf, doch Luca Rau scheiterte am gut reagierenden Philip Luck. Die wohl größte Chance zur Führung hatte Dahl nach gut 30 Minuten, doch sein Kopfball streifte nur die Latte. So ging es torlos in die Kabinen.

Nach neun Minuten im zweiten Durchgang hatte Rau zum zweiten Mal die Gästeführung auf dem Fuß, doch wieder erwies sich Torwart Luck als Meister seines Fachs. Im weiteren Verlauf der Begegnung hatte Limbach zwar ein klares Übergewicht, doch konnte man die Abwehr der Gäste vor keine größeren Probleme stellen. Das große Manko der Palatia lag an diesem Abend am ideenlosen Mittelfeldspiel und an der Durchschlagskraft im Sturm. In der Schlussphase beschränkten sich die Gäste nur noch darauf den Punktgewinn ins Ziel zu bringen, was am Ende auch ohne große Probleme gelang und nach dem Schlusspfiff auch gebührend gefeiert wurde.

Für die Palatia bedeutet dieses Remis einen herben Rückschlag. Es gilt nun über die nächsten Trainingseinheiten zur alten Stärke zurückzufinden. Am kommenden Samstag gastiert Limbach um 17.30 Uhr bei der SG Thalexweiler-Aschbach.

FC Limbach: Philip Luck, Finn Brunk, Steven Bettinger, (ab 46. Lars Wagner), Dennis Fuss,  Jesko  Freiler, (ab 83. Jan Hinkelmann), Julian Lauer, Etienne Wagner, Lucien Wagner, (ab 88. Sven Ulrich) Fabio Castiglione, (ab 64. Kevin Jachim), Tim Mohr, Christopher Dahl (ab 64. Lukas Motsch).Schiedsrichter:  Thomas Haab

Tore:  Fehlanzeige.

Zuschauer:   150

 

Jugendfußball: Ergebnisse Wochenende (02. – 03.10.21)

A- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach (spielfrei)

B- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   SG St. Wendel – Ostertal    4:2

C-Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   SG Oberes Köllertal     (ausgefallen, Gegner nicht angetreten)

C-Jugend – A-Klasse Qualirunde:

SG DJK Bexbach   –   FC Limbach II     15:0

D-Jugend – Landesliga, Qualirunde Gruppe 1:

FC Limbach   –   SG SV Klarenthal Jgd.     2:0    (2:0)

D-Jugend – Qualirunde Gruppe 3:

SV Kirkel   –   FC Limbach II     2:0   (1:0)

 

D-Jugend – Saarlandpokal:

FC Limbach   –   DJK St. Ingbert   (DI, 05.10., 18 Uhr)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 1:

SV Bor. Spiesen   –   FC Limbach II     2:0   (1:0)

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 4:

FC Limbach I   –   SG SV Bruchhof      2:5   (0:2)

F-Jugend, 5. Spieltag in Medelsheim:

FC Limbach I   –   Vikt. St. Ingbert II   5:0

Tore: Moritz Müller (2), Niklas Andler (2), Marian Jendes

FC Limbach I   –   Bor. Neunkirchen    3:0

Tore: Linus Jung (2), Luis Decker

FC Limbach I   –   Spvgg. Einöd   8:0

Tore: Linus Jung (3), Luis Decker (2), Marian Jendes, Niklas Andler, Finn Burgard.

FC Limbach I   –   SV Blickweiler   4:0

Tore: Linus Jung, Marian Jendes, Moritz Müller, Luis Decker.

 

FC Limbach II   –   SV Rohrbach II   3:0

Tore: Colin Austgen, Marlon Hussong, Henry Hürter.

FC Limbach II   –   Bor. Neunkirchen II   1:1

Tor: Colin Austgen.

FC Limbach II   –   SV Rohrbach III   4:0

Tore: Marlon Hussung, Colin Austgen, Fabian Strewenski, Phil Hoffmann

FC Limbach II   –   Vikt. St. Ingbert III   3:1

Tore: Marlon Hussong (2), Colin Austgen.

 

Wolfgang Keller

 

Vorschau Aktive

Flutlichtspiel gegen den SC Blieskastel

 

Am kommenden Samstag, 02. Oktober, steht für die Aktiven des FC Limbach, der 9. Spieltag in der Verbandsliga Nord-Ost auf dem Programm. Bereits am Samstagabend empfängt man dabei die Gäste vom SC Blieskastel-Lautzkirchen. Nach dem verlorenen Pokalspiel gegen den FSV Jägersburg (1:4), in dem die Palatia trotz der Niederlage nicht enttäuschte, will man nun in der Punktrunde in der Erfolgsspur bleiben und an die guten Leistungen des Auswärtsspiels bei der SG Saubach (3:2) anknüpfen.

Für die zweite Mannschaft geht am kommenden Sonntag um 15 Uhr zum SV Beeden. Der Gegner steht am Ende der Tabelle und konnte bislang im Verlauf der Saison noch kein Spiel gewinnen. Trotz dieser Tatsache sollte die Weinmann-Truppe die Begegnung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Auch Spiele gegen vermeintlich schwache Gegner müssen zuerst einmal gewonnen werden.

Die 3. Mannschaft greift in der A-Klasse Saar Pfalz  nach zwei spielfreien Wochenenden wieder ins Spielgeschehen ein. Beim Auswärtsspiel in Hangard wird man wohl alles daransetzten, die Führung in der Tabelle erfolgreich zu verteidigen.

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

 

Wolfgang Keller