Autor: Günther Stamp

3:2 Heimsieg der 1. Mannschaft

In einer eher mäßigen Partie bezwang die Palatia die SG Schwiffweiler- Landsweiler mit 3:2. Aufgrund der größeren Spielanteile ging der Sieg auch in Ordnung. Philipp Luck konnte die wenigen Torschüsse des Gegners glanzvoll parieren.

1:0 L.. Motsch (26.)
1:1 P. Schmidt (53.)
2:1 T. Pommerenke (56.)
3:1 T. Pommerenke (90.)
3:2 J. Kannengießer (90. + 4.)

Schiedsrichter: Yannik Zeyer
FC Palatia Limbach: P. Luck – M. Kitto – S. Ulrich – J. Freiler – D. Lerner – L. Wagner – F. Castiglione – C. Dahl – T. Mohr – L. Motsch – T. Pommerenke; Spielerwechsel: –
SG Schiffweiler-Landsweiler-Reden: M. Babicius – M. Bosslet – D. Maßing – L. Rosemann – L. Schweiger – F. Bost – J. Kannengießer – F. Peter – K. Schweiger – F. Ljaic – P. Schmidt; Spielerwechsel: –

 

 

 

2. Mannschaft siegt am Freitagabend 3:0 in Reinheim

FC Palatia Limbach II: L. Hock – N. Buchheidt – R. Dohr – C. Henke – S. Hinsche – D. Klaus – N. Busch – L. Busch – J. Dooley – P. Schmitt – M. Ungerbühler; Spielerwechsel: Nick Pommerenke für Moritz Ungerbühler (46.) – Dominik Klaus für Phenphet Schmitt (76.)

0:1 L. Busch (58.)
0:2 N. Pommerenke (59.)
0:4 N. Busch (84.)

Die Palatia spielt 3:3 beim Tabellenführer Ballweiler

Dem Spitzenreiter die Stirn geboten

 

DJK Ballweiler   –   FC Limbach     3:3  (2:2)

Am Mittwochabend gastierte die Palatia zum Nachholspiel beim Spitzenreiter aus Ballweiler. Dabei legte Limbach seine lang vermissten Qualitäten endlich mal wieder an den Tag. In einer überaus hitzigen Auseinandersetzung gingen die ersten 30 Minuten klar an die Gäste. Bereits bis zur 14. Minute schnürte Torjäger Tim Mohr einen Doppelpack und die Palatia führte hochverdient mit 2:0. In der Folge verpasste man gute Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen, womit die Partie wohl vorzeitig entscheiden gewesen wäre. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte den Gastgebern. Pascal Gherram traf in der 35. Minute, mit einem Sonntagsschuss zum 1:2 zwei Minuten vor der Pause nutzte Gherram eine Unaufmerksamkeit in der Gästeabwehr zum 2:2-Pausenstand.

Nach der Pause sorgte die 50. Minute für sehr viel Diskussionsstoff. Im Mittelfeld zog sich Marko Kitto eine Kopfverletzung zu und lag man Boden. Der Schiri sprach jedoch Ballweiler einen Freistoß zu. Als einige Limbacher Spieler sich mehr auf die Verletzung ihres Mitspielers konzentrierten als auf die Fortsetzung der Begegnung, nutzen dies die Gastgeber in überaus unsportlicher Weise aus. Sie führten den Freistoß schnell aus, womit man auf Seiten der Gäste  in Folge der Verletzung von Marco Kitto nicht gerechnet hatte. Diesen Vorteil nutzte Ballweiler durch Nico Horn zum 3:2. Im Anschluss erhielt Limbachs Co-Trainer Matthias Kuhn vom Schiri wegen Reklamierens die rote Karte. Die Begegnung ging nun in seine hitzigste Phase. Die Gastgeber versuchten mit allen Mitteln ihren Vorsprung zu verteidigen und gerieten in doppelte Unterzahl nach Ampelkarten gegen Manuel Weydmann (67.) und Nico Horn (75.).  In Überzahl gehörte die Schlussphase wieder der Palatia. In der Nachspiel bewies Palatia Coach Gessner ein überaus glückliches Händchen, als er in der 91. Minute Alexander Graf einwechselt. Dem gelang nämlich nur zwei Minuten nach seiner Einwechselung der Treffer zum 3:3-Endstand. Dieses Resultat hatten sich die Gäste im Verlauf der Begegnung redlich verdient.

Dieser Meinung war auch Trainer Gessner, der seinem Team ein großes Lob für die gezeigte Leistung aussprach. Nun gilt es diese Leistung auch im am Sonntag anstehenden Heimspiel gegen den SV Habach  zu wiederholen.

FC Limbach: P. Luck, M. Kitto, L. Wemmert, A. Pitzius, (ab 90. D. Lerner), J. Freiler, L. Wagner, (ab 91. A. Graf), F. Castiglione, C. Dahl, K. Jachim, T. Mohr, L. Motsch.

Tore:

0:1   (11.)    Tim Mohr

0:2   (14.)     Tim Mohr

1:2    (35.)     Pascal Gherram

2:2    (43.)     Pascal Gherram

3:2    (50.)     Nico Horn

3:3    (93.)     Alexander Graf

 

Palatia aktuell/Vorschau

In der Verbandsliga konnte die Palatia die Serie der Niederlagen beenden. Im Heimspiel gegen die SG Thalexweiler-Aschbach siegte man mit 4:2.

Eine absolute Spitzenleistung lieferte die zweite Mannschaft. Beim bärenstark aufgestellten SV Bliesmengen II ertrotzte man ein verdientes 3:3 Unentschieden.

Die dritte Garnitur kam beim SV Spiesen II zu einem 1:1.

Nach dem Nachholspiel beim Titelfavoriten Ballweiler am Mittwoch könnte es für unser Verbandsliga-Team  gegen das abstiegsbedrohte Habach am Sonntag gerne einen weiteren Heimsieg geben. Auch die Auswärtsaufgaben für Limbach 2 und 3 scheinen machbar. 

Aktive am Wochenende:

FC Palatia Limbach – SV Habach (So 15.00 Uhr)

SF Reinheim – FC Palatia Limbach 2  (So 15.00 Uhr)

SV Schwarzenbach  2 – FC Palatia Limbach 3   (So 13.15 Uhr)

Jugendspiele:

A-Jugend – Verbandsliga:

FC Palatia Limbach   –   SG SV Eintracht Altenwald      (Sa 16.30 Uhr)

B-Jugend – Verbandsliga:

VfB Heusweiler   –   FC Palatia Limbach   (So 11 Uhr)

C-Jugend – Verbandsliga:

JFG Schaumberg – Prims   –   FC Palatia Limbach      (Sa 14.30 Uhr)

 

D-Jugend – Meisterrunde Gruppe 2:

SV Saar 05 Jugend   –   FC Palatia Limbach      (Sa 15.15 Uhr)

 

D-Jugend – Gruppenliga 3:

JSG Parr Altheim   –   FC Palatia Limbach II      (Sa 16.30 Uhr)

E-Jugend – Gruppenliga 2:

FC Palatia Limbach I   –   SpVgg. Einöd        (Sa 13.45 Uhr)

E-Jugend – Gruppenliga 3:

FC Palatia Limbach II   –   SV Kirrberg    (Sa 12.45 Uhr) 

Vorschau: Nach zweijähriger Corona-Pause wird es nun endlich wieder ein Palatia Sportfestfest geben. Das Ganze wird allerdings in etwas anderer Form als gewohnt unter dem Titel „Spiel-  und Festtage“ auf dem Palatia Gelände und nicht wie in den letzten Jahren in der Ortsmitte stattfinden. Für beste Unterhaltung gepaart mit attraktivem Fußball wird dennoch gesorgt sein, daher sollte man sich den Termin unbedingt schon einmal fest einplanen. Freitag, 08. bis Sonntag 10. Juli 2022.

Der Knoten ist geplatzt, Tim Pommerenke wieder zurück

In der Verbandsliga konnte die Palatia der Serie der Niederlagen beenden. Im Heimspiel gegen die SG Thalexweiler-Aschbach siegte man mit 4:2. Eine absolute Spitzenleistung lieferte die zweite Mannschaft.  Beim bärenstark aufgestellten SV Bliesmengen II ertrotzte man ein verdientes 3:3 Unentschieden. Die dritte Garnitur kam beim SV Spiesen II zu einem 1:1.

  1. Mannschaft:

Mit guter Moral zum Sieg.

FC Limbach   –   SG Thalexweiler-Aschbach    4:2    (1:2)

In der Verbandsliga konnte die Palatia nach langer Zeit wieder einmal einen Sieg feiern. Dabei sah es zur Halbzeit gar nicht so rosig aus denn die Gäste lagen mit 2:1 in Front. Sie profitierten zweimal von dummen Fehlern in der Abwehr der Limbacher. So traf Alexander Herz (5.) und Lukas Zapp (30.) Dazwischen lag der zwischenzeitliche Ausgleich von Tim Mohr, der damit sein 13. Saisontor erzielen konnte.  Nach dem Wechsel zeigte die Palatia eine gute Moral und fand zu alten Qualitäten zurück. Man merkte, dass das Team den unbedingten Willen hatte das Spiel zu drehen. In der 57. Minute traf Lukas Motsch zum 2:2. Die Schlussphase ging klar an die Gastgeber. Der Offensivgeist wurde in der 74. Minute belohnt, als Kevin Jachim das 3:2 markieren konnte. In der Schlussminute traf abermals Lukas Motsch zum 4:2-Endstand.  Leider gab es jedoch auch einen Wermutstropfen im  Siegerkelch, mussten doch nach dem Spiel zwei weitere verletzte Spieler geklagt werden.

FC Limbach: P. Luck, F. Brunk, M. Kitto, (ab 46. E. Wagner), (ab 75. C. Bühl), J. Freiler, J. Lauer, (ab 77. Arne Pitzius). L. Wagner, F. Castiglione, C. Dahl, K. Jachim, T. Mohr, L. Motsch.

Tor:

0:1   (5.)   Alexander Herz

1:1   (26.)  Tim Mohr

1:2   (30.)   Lukas Zapp

2:2    (57.)  Lukas Motsch

3:2    (74.)  Kevin Jachim

4:2    (90.)  Lukas Motsch

Schiedsrichter:  Torben Huss  (SC Roden)

 

  1. Mannschaft:

Tolle Leistung gegen bärenstarken Gegner

SV Bliesmengen-Bolchen II   –   FC Limbach II   3:3  (1:1)

Die zweite Mannschaft gastierte bei der „zweiten“ Mannschaft des SV Bliesmengen-Bolchen und zeigte gegen einen bärenstark aufgestellten Gegner ein tolles Spiel. Die Gäste hatten das Pech, dass das Saarlandligateam des SV in der Schröderliga spielfrei war. Diesen Umstand nutzte Bliesmengen weidlich aus. Sie präsentierten ein Team, daß um etwa zwei Klassen besser spielte als der FV Biesingen. Und das soll etwas heißen. Umso höher ist der Punktgewinn der Palatia zu bewerten, den Tim Pommerenke mit seinem Treffer zum 3:3-Enstand in der 89. Minute sicherstellte. Zuvor hatte er auch  in der 21. Minute mit seinem Treffer zum 0:1 den Torreigen eröffnet. In der 37. Minute traf Oliver Schramm zum 1:1-Pausenstand.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber bereits nach drei Minuten, durch Luca Bauer zum 2:1. Doch die Palatia antwortete schnell und glich sechs Minuten später zum 2:2 aus. In einer hitzigen Schlussphase war in der 74. Minute abermals Luca Bauer zur Stelle und netzte zum 3:2 ein. Das letzte Wort im Spiel hatte dann jedoch die Palatia durch Tim Pommerenke.

Fazit: Eine tolle Vorstellung der Palatia, vor der man nur den Hut ziehen kann !!!

FC Limbach II: L. Hock, M. Brunk, (ab 67. Dominik Klaus), N. Buchheit, R. Dohr, C. Henke, S. Hinsche, T. Baus, N. Busch, L. Busch, P. Schmitt, (ab 76. A. Graf), T. Pommerenke.

 

Tore:

0:1   (21.)   Tim Pommerenke

1:1   (37.)   Oliver Schramm

2:1   (48.)   Luca Bauer

2:2   (54.)   Robin Dohr

3:2    (74.)  Luca Bauer

3:3   (89.)   Tim Pommerenke

Schiedsrichter:  Isak Lavderim  (SG Erbach)

 

Wolfgang Keller

 

  1. Mannschaft:

Später Ausgleich führt zu Punktgewinn

SV Spiesen II   –   FC Limbach III     1:1   (1:0)

Die dritte Mannschaft geriet in Spiesen, in der 24. Minute in Rückstand. Torschütze für die Gastgeber war Nico Scholer. In der sechsten Minute der Nachspielzeit gelang den Gästen noch der Ausgleich. Torschütze war Nick Pommerenke.

FC Limbach: J. Bauer, J. Heyn, (ab 46. J. Albrecht),  N. Martin, S. Menke, M. Knerr, R. Krebs, N. Krämer, (ab 83. M. Berger), N. Martuccio, M. Pirmann, M. Grimm, N. Pommerenke.

Tore:

1:0   (24.)   Nico Scholer

1:1   (96.)   Nick Pommerenke

Schiedsrichter: Joshua Forsch

Wolfgang Keller

 

Jugendergebnisse und Vorschau

Jugendfußball:

Jugend – Ergebnisse (30.04. – 01.05.22)

A-Jugend – Verbandsliga:

JSG Schwalbach   –   FC Limbach   2:1

SV Saar 05 Jugend   –   FC Limbach     4:2

B-Jugend – Verbandsliga:

  1. FC Saarbrücken II – FC Limbach       7:2

C-Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   JFG Saarlouis-Dillingen II   3:0

  1. FC Saarbrücken II – FC Limbach    

C-Jugend –  Gruppenliga 1:

SG DJK Bexbach   –   FC Limbach II       8:0

D-Jugend – Meisterrunde Gruppe 2:

FC Limbach I   (spielfrei)

D-Jugend – Gruppenliga 3:

FC Limbach II   –   SG TuS Rentrisch     (ausgefallen)

E-Jugend – Gruppenliga 2:

DJK Bexbach   –   FC Limbach   2:6

E-Jugend – Gruppenliga 3:

JFG Höcherberg   –   FC Limbach II     0:5

Jugend – Vorschau (07./08.05.22)

A-Jugend – Verbandsliga:

SG SC Wemmetsweiler   –   FC Limbach     (Mittwoch, 04.05., 19 Uhr)

FC Limbach   –   SG SV Eintracht Altenwald      (SA 16.30 Uhr)

B-Jugend – Verbandsliga:

VfB Heusweiler   –   FC Limbach   (SO 11 Uhr)

C-Jugend – Verbandsliga:

JFG Schaumberg – Prims   –   FC Limbach      (SA 14.30 Uhr)

D-Jugend – Meisterrunde Gruppe 2:

SV Saar 05 Jugend   –   FC Limbach      (SA 15.15 Uhr)

D-Jugend – Gruppenliga 3:

JSG Parr Altheim   –   FC Limbach II      (SA 16.30 Uhr)

E-Jugend – Gruppenliga 2:

FC Limbach I   –   SpVgg. Einöd        (SA 13.45 Uhr)

E-Jugend – Gruppenliga 3:

FC Limbach II   –   SV Kirrberg    (SA 12.45 Uhr)

Bei allen Spielen würde sich die Jugend der Palatia über den Besuch ihrer Anhänger freuen.

Wolfgang Keller.