Autor: Günther Stamp

Die Palatia feuert aus allen Rohren: 9:1 Sieg gegen St. Wendel, 2. Mannschaft mit Dusel zum 2:1 Sieg, 3. Mannschaft 2:4 in Bruchhof, 4. Mannschaft abgesagt

1. Mannschaft
FC Palatia Limbach – FC BW St. Wendel 9:1 (4:0)

Es lief wie malen nach Zahlen bei der Palatia! St. Wendel konnte nur  14 Minuten die Kiste sauberhalten,  dann ging  die Post ab: 1:0 durch Tim Pommerenke. Der FC St. Wendel rutschte darauf in den Schlummermodus und verschickte Einladungen für die große Gegentorparty. Vier Minuten später das 2:0 durch Fabio Castiglione und wieder Tim Pommerenke mit dem 3:0 in der 41. Minute.  Vor der Pause kam dann auch Lukas Höh zum Zug und zum 4:0 (45.) Nach der Pause erhöhte erneut Tim Pommerenke auf 5:0. Tom Koch mit dem 6:0 (49.), Fabio Castiglione zum 7:0 (51.) Tim Mohr mit dem 8:0 (58.) ehe der Gegner in der 71. Minute zum Ehrentreffer per Foul-Elfmeter kam. Den Schlußpunkt setzte dann Jesko Freiler mit einem sehenswerten Heber zum verdienten 9:1 Sieg!

Fazit: Auch nach der Winterpause ist der Elan der 1. Mannschaft ungebrochen und wir freuen uns auf die nächsten Spiele!

1:0 T. Pommerenke (14.)
2:0 F. Castiglione (20.)
3:0 T. Pommerenke (41.)
4:0 L. Höh (45.)
5:0 T. Pommerenke (46.)
6:0 T. Koch (49.)
7:0 F. Castiglione (52.)
8:0 T. Mohr (58.)
8:1 L. Schmitt (62. / FE)
9:1 J. Freiler (80.)

Schiedsrichter: Max Bender
FC Palatia Limbach: J. Brass – F. Brunk – D. Fuss – L. Schmidt – E. Wagner – F. Castiglione – C. Dahl – T. Koch – L. Wagner – L. Höh – T. Pommerenke; Spielerwechsel: Jesko Freiler für Lucien Wagner (69.) – Lars Wagner für Dennis Fuss (63.) – Kevin Jachim für Finn Brunk (56.) – Tim Mohr für Lukas Höh (56.) – Felix Klein für Etienne Wagner (56.)
FC Blau-Weiß St. Wendel: L. Fuchs – D. Bernard – S. Bäumchen – M. Pfeifer – M. Thul – T. Wirges – V. Dosenbach – J. Schlemmer – M. Zeyer – L. Schmitt – C. Thul; Spielerwechsel: Max Wallfaß für Daniel Bernard (46.)

Nächsten Sonntag geht es für unsere Erste nach Thalexweiler, um dort weiter zu siegen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Quelle: SC Blieskaste online

2. Mannschaft
FC Palatia Limbach  II – FC Bierbach 2:1 (0:0)
Mit den genesenen Langzeitverletzten Julian Lauer und David Hary in der Startelf tat sich unser Team gegen das tiefstehende Bierbach lange schwer. Nach drei Pfostentreffern, einem verschossenen Elfmeter, einer roten Karte für Bierbach und zahlreichen Chancen ging Bierbach sogar mit seinem ersten Angriff im Spiel in Führung. Doch dann legten unsere Jungs einen Gang hoch und sicherten sich in den Schlussminuten durch Tore von David Hary und  Philipp Baschab den verdienten Sieg.
Die Zweite spielt bereits am Mittwoch um 19 Uhr ein Nachholspiel in Ormesheim !
 
0:1 W. Alyousef (49.)
1:1 D. Hary (84.)
2:1 P. Baschab (87.)
 
chiedsrichter: Christian Born
FC Palatia Limbach II: D. Meiche – N. Buchheidt – C. Bühl – R. Dohr – J. Siegel – L. Wemmert – J. Dooley – J. Kläs – J. Lauer – T. Müller – D. Hary; Spielerwechsel: Moritz Ungerbühler für Julian Lauer (90.) – Philipp Baschab für Tom Müller  – Nick Pommerenke für Nils Buchheidt  – Francisco Schindler für Jonas Siegel
FC Bierbach: L. Schmidt – P. Freidinger – D. Herz – M. Lutter – H. Treitz – M. Disko – R. Lück – L. Witzel – W. Alyousef – T. Früh – A. Lutter; Spielerwechsel: Brendan Thompson für Wissam Alyousef (73.) – David Ulrich für Mike Disko (70.) – Luca Zickwolf für Lucas Witzel (52.)
3. Mannschaft
SV Bruchhof-Sanddorf   – FC Palatia Limbach III 4:2

In einer Partie in der wir 60 Minuten mindestens auf Augenhöhe agierten, spielte Bruchhof die bessere zweite Halbzeit und siegte letztendlich auch verdient mit 4:2. Unsere Treffer erzielten Jakob Wollny und Yannick Bast.

0:1 J. Wollny (16.)
1:1 A. Schwab (45.)
1:2 Y. Bast (52.)
2:2 T. Hoffmann (54. / FE)
3:2 D. klöckner (67.)
4:2 S. Rothe (80.)

Schiedsrichter: Christian Kohl
SV Bruchhof-Sanddorf: F. Reuschl – L. Germann – T. Köhler – A. Weis – P. Heintz – T. Hoffmann – S. Kaiser – D. Klöckner – A. Schwab – P. Walter – S. Rothe; Spielerwechsel: Jan Niklas Hettrich für Andreas Schwab (75.) – Lukas Oswald für Timo Köhler (75.) – Jan Klein für Andreas Weis (57.)
FC Palatia Limbach III: L. Woestmann – M. Britz – M. Brunk – N. Rink – T. Baus – L. Busch – L. Knezevic – N. Koch – N. Krämer – Y. Bast – J. Wollny; Spielerwechsel: Mergim Verbani für Nils Krämer (46.)

SV Bruchhof-Sanddorf II    – FC Palatia Limbach IV abgesagt von der Palatia

 

 

 

 

 

 

Mitgliederversammlung der Palatia mit neuem Rekord am Freitagabend

Mit knapp 100 Teilnehmern war der Festsaal im Sportheim bis auf den letzten Platz besetzt, als  der Vorsitzende Dirk Schmidt die ordentliche Mitgliederversammlung eröffnete.  Es gab einiges zu berichten, wobei die Neuwahlen, die Berichte der einzelnen Abteilungsleiter so wie eine notwendige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge die wichtigsten Tagesordnungspunkte waren. So stand turnusmäßig die Wahl von zwei der drei Vorsitzenden sowie der Geschäftsführung an. Nach der einstimmigen Entlastung durch die Mitglieder wurden alle bisherigen Amtsinhaber einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.  In der wichtigen Position des Jugendleiters benannte die Versammlung mit Stephan Henke einen neuen ersten Mann, nachdem Heroik Gashi dieses Amt zusammen mit dem des Vorsitzenden in Personalunion ausgeübt hatte.

„Die Palatia ist sportlich und wirtschaftlich sehr gesund“, konnte Schmidt feststellen und Schatzmeisters Jürgen Schwarz war es vorbehalten, diese Ansage mit „tief schwarzen Zahlen“ zu untermauern. So habe es auch in den „Corona-Jahren“ keinerlei Vereinsaustritte gegeben, alle aktiven und passiven Mitglieder hätten dem Verein die Treue gehalten.  Bei so vielen positiven Signalen kam auch Bürgermeister Frank John, der unter dem Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ kurzzeitig die Versammlung leitete, nicht umhin, kräftiges Lob zu verteilen. „Es ist in der heutigen Zeit absolut nicht mehr selbstverständlich, dass man eine solch große Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter für einen Verein rekrutieren kann.“  Mit vier aktiven und 14 Jugendmannschaften – wobei alle Altersklassen ohne Spielgemeinschaften besetzt sind – sei die Palatia, so John, ein Aushängeschild über die Gemeindegrenzen hinaus.

Apropos Jugend. Nicht ohne Stolz verwies der Vorsitzende Heroik Gashi in seinem Bericht auf die Tatsache, dass derzeit 45 Jugendtrainer und – betreuer dafür sorgen, dass „jedes Kind aus der Gemeinde bei der Palatia Fußball spielen kann.“ Rund 230 Kinder und Jugendliche nutzen diese Möglichkeit in der Saison 23/24.

Auch im Bereich der Aktiven steht es bei der Palatia weiterhin bestens: Gleich vier Mannschaften schickt der FC Palatia Limbach in der laufenden Saison aufs Feld, wobei es  beim Verbandsliga-Team  so gut läuft, dass man derzeit die Tabelle mit acht Punkten Vorsprung anführt und der Aufstieg in die Saarlandliga greifbar nahe scheint, wie der Spielausschuss-Vorsitzende Peter Lenz berichtete. Auch mit dem Abschneiden der zweiten Mannschaft in der Landesliga, sowie der Dritten in der Bezirksliga  sei man „äußerst zufrieden“.

Mitgliedsbeiträge: Ab dem 1. März 2024 gilt die ohne Gegenstimme beschlossene Erhöhung der jährlichen Mitgliedsbeiträge von künftig 120,- Euro für aktive und 60,- Euro für passive Mitglieder. Notwendig wurde diese Erhöhung durch die enorm gestiegenen Betriebs- und Unterhaltungskosten für die vereinseigene Anlage, wie der neue alte Vorsitzende Dirk Schmidt erläuterte.

Verschiedenes: Da es keine Anträge oder Anfragen seitens der Mitglieder gab, nutzte der Vorsitzende Schmidt die Gelegenheit am Ende der Sitzung, allen ehrenamtlich tätigen Unterstützern der Palatia zu danken, verbunden mit dem Versprechen „alles zu tun, unsere Palatia in eine positive Zukunft zu führen.“ Man wolle und werde sich auch in Zukunft „sportlich und organisatorisch stets weiterentwickeln.“ Eine wichtige Stütze bei diesem Vorhaben, so Schmidt abschließend, sei stets der Förderverein des Clubs sowie die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter.

Mit der vielstimmig intonierten Vereinshymne endete die diesjährige Mitgliederversammlung ebenso harmonisch wie stimmungsvoll.

Die Neuwahlen ergaben folgende Personalien beim FC Palatia Limbach:

Vorsitzende: Dirk Schmidt, Stefan Oberkircher, Heroik Gashi. Geschäftsführerin: Astrid Schmidt. Kassenwart: Jürgen Schwarz. Spielausschuss: Peter Lenz, Heinz Bähr. Kassenprüfer: Elke Brunk, Christoph Sandmayer. Festausschuss: Lisa Rech, Konstantin Rathe. Allgemeiner Ausschuss: Andreas Hoffmann, Pascal Oberkircher. Jugendkoordinator: Patrick Gessner. Jugendleiter: Stephan Henke. Verwaltungsrat: Frank John, Günther Stamp, Rolf Schmidt, Rudi Möllendick, Axel Schott. Pressewart: Rudi Klaus. Medienbeauftragte: Rudi Klaus, Tim Mohr. Spielervertreter: Julian Lauer. Platzkassierer: Dieter Kehrwald.

 

Palatia Rückrundenauftakt / Mitgliederversammlung/AH ü 50 Saarlandmeister

Das lange Warten hat ein Ende:  An diesem Wochenende starten unsere aktiven Mannschaften nach schier endloser Winterpause endlich wieder in den regelmäßigen Meisterschaftsspielbetrieb. Während unsere dritte und vierte Mannschaft nach Bruchhof/Sanddorf reisen, genießen unsere zweite und erste Mannschaft Heimrecht. Zur Erinnerung: In der Verbandsliga grüßt die Palatia derzeit mit deutlichem Abstand von der Tabellenspitze und möchte diese natürlich am Sonntag ausbauen.

Meisterschaftsspiele am Sonntag:

FC Palatia Limbach 1 – FC Blauweiß St Wendel (Anstoß 15.00 Uhr)

FC Palatia Limbach 2 – FC Bierbach (12.45 Uhr)

SV Bruchhof/Sanddorf 1 – FC Palatia Limbach 3 (14.30 Uhr)

SC Bruchhof 2 – FC Palatia Limbach 4 (12.45 Uhr)

 

Erinnerung:  Mitgliederversammlung  des FC Palatia Limbach am heutigen Freitag, den 23.02.2024, um 20.00 Uhr im Sportheim. Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung können bis um 18:00 Uhr beim Vorstand gestellt werden.

AH Ü50 Saarlandmeister: Bei der Hallen-Saarlandmeisterschaft, die dieses Jahr in Geislautern ausgetragen wurde, wurde unsere AH ungeschlagen Saarlandmeister. In sechs Spielen gab es fünf Siege und ein Unentschieden zu bejubeln, so dass der Pot dieses Jahr an die Spielgemeinschaft Limbach/Kirkel/Kleinottweiler geht. Zweiter wurde Fischbach, den dritten Platz belegte Dillingen. Seitens der Palatia kamen mit Peter Lenz, Günther Bast, Klaus Schorr, Jörg Knerr und Patrick Janes gleich fünf Spieler zum Einsatz. Wir möchten unseren „Jungs“ an dieser Stelle ganz herzlich gratulieren!

Foto: Saarlandmeister 2024  AH Ü50

 

 

Palatia News 13.02.

Sehr geehrte Mitglieder,

hiermit laden wir Euch zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2024 des FC Palatia Limbach am Freitag, den 23.02.2024, um 20.00 Uhr ins Sportheim ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen: 

  1. Begrüßung
  2. Bekanntgabe der Tagesordnung
  3. Totengedenken
  4. Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung
  5. Tätigkeitsberichte
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Wahl eines „Alterspräsidenten“
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Neuwahlen
  10. Anpassung Mitgliedsbeiträge
  11. Verschiedenes

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung können bis zum 23.02.2024 um 18:00 Uhr beim Vorstand gestellt werden.

Testspiele: Ein letztes Testspiel unserer ersten Mannschaft ist für Samstag, 17. Februar auf heimischem Kunstrasen vorgesehen. Um 15.00 Uhr tritt das Team von Coach Gessner gegen den Verbandsligisten FC Riegelsberg an. Am kommenden Sonntag (25. Februar) steht dann das erste Meisterschaftsspiel des Jahres 2024 auf dem Programm.

Letzte Testspiele:

FC Palatia Limbach – SV Habach 3:0

FC Palatia Limbach II – VB Zweibrücken 4:0

Sportheim: Wegen der Erneuerung der Heizungsanlage kann es kommende Woche zu geänderten Öffnungszeiten des Sportheimes kommen. Genaueres hierzu kann stets kurzfristig unter 06841/8303 erfragt werden. Wir bitten um Verständnis.

 

Palatia aktuell 07.02.

FC Palatia Limbach 

Sehr geehrte Mitglieder,

hiermit laden wir Euch zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2024 des FC Palatia Limbach am Freitag, den 23.02.2024, um 20.00 Uhr ins Sportheim ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen: 

  1. Begrüßung
  2. Bekanntgabe der Tagesordnung
  3. Totengedenken
  4. Niederschrift der letzten Mitgliederversammlung
  5. Tätigkeitsberichte
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Wahl eines „Alterspräsidenten“
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Neuwahlen
  10. Anpassung Mitgliedsbeiträge
  11. Verschiedenes

Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung können bis zum 23.02.2024 um 18:00 Uhr beim Vorstand gestellt werden.

Testspiele: Weitere Testspiele sind für Samstag, 10. Februar auf heimischem Kunstrasen vorgesehen. Um 14.00 Uhr tritt unsere erste Mannschaft gegen den SC Blieskastel an und ab 16.00 Uhr spielt dann die Zweite gegen den VB Zweibrücken.

Fasching im Sportheim: Am Rosenmontag ist ab 14.11 Uhr buntes Faschingstreiben im Palatia-Sportheim angesagt. Unser Wirt Michel wird – so viel sei bereits verraten – als Biathlet verkleidet sein. In welcher Verkleidung unsere Gäste erscheinen, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. In den letzten Jahren waren die männlichen Modelle „Badewanne“ und „Talsperre“ jedenfalls sehr beliebt und bei den Frauen „Lawinchen“ und „Hüpfburg“ nicht zu übersehen.

Für das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch wird um Voranmeldung gebeten.

 

 

Palatia aktuell 31.1.

Ab sofort ist unser Sportheim wieder täglich zu den gewohnten Zeiten geöffnet, die aktiven Mannschaften sind  im regelmäßigen Trainingsbetrieb, so dass für gesellige Unterhaltung jederzeit gesorgt ist.

Testspiel: Ein weiteres Testspiel ist für unser Verbandsliga-Team vorgesehen für Samstag, 3. Februar Anstoß 15.00 Uhr. Gegner ist der SV Bliesmengen/Bolchen aus der Saarlandliga.

Fasching im Sportheim: Am Rosenmontag ist ab 14.11 Uhr buntes Faschingstreiben im Palatia-Sportheim angesagt. Unser Wirt Michel wird – so viel sei bereits verraten – als Biathlet verkleidet sein. In welcher Verkleidung unsere Gäste erscheinen, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. In den letzten Jahren waren die Modelle „Badewanne“ und „Talsperre“ jedenfalls sehr beliebt. Für das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch wird um Voranmeldung gebeten.

Fan-Artikel:  Unsere neue Fan-Kollektion ist eingetroffen und die erste Lieferung war bereits nach wenigen Tagen vergriffen. Für Nachschub wurde mittlerweile gesorgt.  Mützen (hellblau/dunkelblau) und Schals sind zum Stückpreis von 10,- Euro im Sportheim erhältlich.

Jugendspiele:

Gleich drei Palatia Jugendmannschaften haben die Teilnahme an der Hallen-Kreismeisterschaft am 3./4. Februar geschafft. Gespielt wird in der Ohlenbachhalle in Wiebelskirchen, wobei die E- Jugend am Samstag ab 14.30 Uhr, die B-Jugend am Sonntag ab 10.00 Uhr und die D- Jugend ebenfalls am Sonntag ab 16.00 Uhr antreten und sich über jegliche Fan-Unterstützung natürlich sehr freuen würden.  Die jeweiligen Spielpläne finden Sie auf fussball.de.

 

Palatia aktuell 25.1.

Das Warten hat ein Ende: Ab sofort ist unser Sportheim wieder täglich zu den gewohnten Zeiten geöffnet! Nach seinem kurzen Abstecher zum Biathlon in Südtirol hat unser Sportheimwirt Michel seinen Gästen ganz viel zu erzählen. Lassen auch Sie sich verzaubern von den Geschichten rund um den Wintersport. Ob unser Wirt künftig seine Ziele über Kimme und Korn anpeilt, oder doch beim gewohnten Kümmel und Korn bleibt? Erfahren Sie es im Palatia-Sportheim aus erster Hand!

Testspiel: Ein erstes Testspiel ist für unser Verbandsliga-Team vorgesehen für Samstag, 27. Januar Anstoß 15.00 Uhr. Gegner ist der Landesligist FV Biesingen.

Fan-Artikel:  Unsere neue Fan-Kollektion ist eingetroffen und die erste Lieferung war bereits nach wenigen Tagen vergriffen. Für Nachschub wurde mittlerweile gesorgt.  Mützen (hellblau/dunkelblau) und Schals sind zum Stückpreis von 10,- Euro im Sportheim erhältlich.

Jugendspiele:

Unsere Jugendmannschaften sind weiterhin in der SFV–Hallenrunde beschäftigt, Ziel ist  die Teilnahme an der Kreismeisterschaft am 3./4. Februar. Die jeweiligen Spielpläne finden Sie auf fussball.de.

 

Aktive quälen sich mit Spaßfaktor

Nach einer ersten anstrengenden Vorbereitungswoche die aufgrund der widrigen Witterungsverhältnissen von vielen Läufen und Krafteinheiten geprägt war gab es für unsere 1. Mannschaft zum Abschluss am Samstag eine Spinningeinheit in der Sportarena Lichtburg in Bexbach. Unter Anleitung von Steffen Schindler gab es eine knackige 60-minütige Einheit mit anschließender Erholung in der Sauna.
Nochmal ein großes Dankeschön an Steffen und die Sportarena Lichtburg !