1. Mannschaft 2:3 in Schwarzenbach, 2. Mannschaft überrascht mit 6:1, 3. Mannschaft Spitzenreiter 4:1

SV Schwarzenbach – Palatia Limbach 3:2

Limbach mußte viele verletzte Spieler ersetzen und lag dementsprechend mit 0:3 zurück. Erst in den letzten Minuten  konnte Limbach aufholen, leider zu spät.

1:0 A. Radejylic (36.)
2:0 M. Dujmovic (42.)
3:0 M. Dujmovic (59.)
3:1 L. Wagner (61.)
3:2 L. Wagner (80.)

Schiedsrichter: Lukas Jungfleisch
SV Schwarzenbach: M. Sommer – F. Dennert – A. Radeljic – B. Theiss – B. Bilaloglu – M. Khan – S. Kuntz – N. Lutter – A. Ntemo – I. Papagan – M. Dujmovic; Spielerwechsel: Markus Meyer für Steven Kuntz (70.) – Mustafa Elmas für Isa Arif Papagan (60.) – Arbnor Qoroviqi für Nico Lutter (20.)
FC Palatia Limbach: P. Luck – F. Brunk – F. Lauer – T. Fall – J. Kläs – J. Lauer – D. Lerner – L. Wagner – F. Castiglione – C. Dahl – T. Mohr; Spielerwechsel: Dennis Fuss für Thierno Fall (63.)

FC Palatia Limbach II – SV Kirrberg  6:1 (3:1)

Die Palatia wurde schon nach 2 Minuten kalt erwischt: unser ehemaliger Spieler Alex Graf konnte sich gegen 5  Palatia-Spieler durchsetzen  und Kirrberg  in Führung bringen. Aber danach spielte die Palatia stark auf und drehte die Partie verdient zu einem 6:1 .

Schiedsrichter: Sascha Geisler
FC Palatia Limbach II: T. Weinmann – F. Bach – N. Buchheidt – R. Dohr – S. Hinsche – D. Klaus – J. Dooley – P. Schmitt – M. Ungerbühler – D. Hary – J. Wollny; Spielerwechsel: –
SV Kirrberg: F. Eckert – D. Arend – J. Ferdinand – C. Zehles – M. Junkes – D. Marx – L. Reichhart – J. Ruffing – F. Zwing – A. Graf – J. Hamo; Spielerwechsel: –

0:1 A. Graf (2.)
1:1 J. Dooley (30.)
2:1 J. Wollny (34.)
3:1 J. Wollny (42.)
4:1 M. Ungberbühler (52.)
5:1 D. Hary (67.)
6:1 P. Schmitt (75.)

FC Palatia Limbach III – SV Kirrberg II 4:1

Die Dritte festigt die Tabellenführung

1:0 Gisch,  (5.)  2:0 Leon Busch ( 43.)  3:0  Eleftherios Mourtzios (45,)  4:1 Yannik Bast (88.)

 

 

 
 

 

 

Die Palatia trauert um Gernot Krämer

In der Nacht zum Freitag verstarb mit Gernot Krämer ein guter Freund der Palatia, der durch sein angenehmes und zurückhaltendes Wesen sowie seinen feinen Humor immer ein gern gesehener Gast auf unserem Sportgelände war.

Die Palatia trauert mit seinen vielen privaten Freunden und seiner Familie, für die Gernots Tod einen schmerzlichen Verlust darstellt.

Gernot verabscheute die Kälte und ohne ihn wird es auf der Welt sicherlich noch etwas kälter werden. Er wird nun an anderer Stelle mit seinen beliebten Kurzgedichten für gute Laune sorgen.

Palatia aktuell/Vorschau

Nach dem fast perfekten Sonntag der Vorwoche und dem überragend guten Pokalspiel der ersten Mannschaft unter der Woche, gab es letzten Sonntag leider wieder Niederlagen zu vermelden. Bei Feldüberlegenheit und einer Vielzahl von Torchancen hieß es für Limbach 1 und Limbach 2 am Ende jeweils 1:3 . Lediglich Limbach 3 blieb in der Erfolgsspur und ist nun alleiniger Tabellenführer.  An diesem Sonntag sollte nun mal wieder für alle drei aktiven Teams etwas Zählbares drin sein. Sowohl in Schwarzenbach als auch zuhause gegen den SV Kirrberg können und wollen unsere Palatia-Teams punkten. Packen wir´s an ! 

Vorschau:

SV Schwarzenbach – FC Palatia Limbach: Sonntag 15.15 Uhr

FC Palatia Limbach 2 – SV Kirrberg: Sonntag 15.00 Uhr

FC Palatia Limbach 3 – SV Kirrberg 2 : Sonntag 13.15 Uhr

Jugendabteilung: Am Samstag und Sonntag sind wieder zahlreiche Jugendspiele auf unserem heimischen Kunstrasen angesetzt. Ein Weg zur Palatia lohnt sich somit auf jeden Fall – unsere Jungs und Mädels freuen sich über jegliche Unterstützung. 

Heimspiele:

E2 gegen SV Elversberg 2 (Sa 12.45 Uhr)

E1 gegen SG Höcherberg (Sa 13.45)

D2 gegen SG Reiskirchen (Sa 14.45)

A-Jgd gegen JFG Saarlouis/Dillingen (Sa 16.30)

B1 gegen JFG Schaumberg/Prims (So 10.30)

Abwärtstrend der ersten und zweiten Mannschaft hält an, 3. Mannschaft auf Kurs

SV Rohrbach – Palatia Limbach 3:1

In der 5. Minute konnte Julian Lauer das 0:1 erzielen, was aber nicht lange Bestand hielt. 3 Minuten später konnte Rohrbach in ihrem Kerwe-Spiel ausgleichen. Mit dem 2:1 in der  62. Minute setzte Rohrbach die Palatia Schachmatt und konnte kurz vor Schluß auf 3:1 erhöhen.   Nächste Woche muß man beim SV Schwarzenbach unbedingt punkten um nicht in die Bredouille zu kommen.

0:1 J. Lauer (5.)   1:1 M. Niebergall (8.)   2:1 N. Klein (62.)   3:1 S. Pfeifer (89.)

FC Palatia Limbach: P. Luck – F. Brunk – B. Bubel – C. Bühl – S. Hüther – J. Freiler – J. Lauer – L. Wagner – F. Castiglione – T. Mohr – L. Motsch; Spielerwechsel: Carl Maximilian Blug für Benjamin Bubel (45.) – Timo Kitto für Carl Maximilian Blug (63.) – Lars Benedikt Wagner für Sven Hüther (84.)

SF Walsheim – Palatia Limbach II  3:1

Auch in Walsheim war für die Palatia nichts zu holen: lediglich 1 Tor (Elfmeter) durch Tim Pommerenke konnte erzielt werden. Damit ist die 2. Mannschaft schon 7 Spieltage ohne Sieg.  Am nächsten Sonntag hat man den SV Kirrberg zu Gast, hier sollte man auf jeden Fall punkten, sonst wird`s eng.

SF Walsheim II  – Palatia Limbach III  0:3

Mit 0:3 verlor SF Walsheim 2 am vergangenen Sonntag zu Hause deutlich gegen FC Palatia Limbach 3. Pflichtgemäß strich FC Palatia Limbach 3 gegen SF Walsheim 2 drei Zähler ein.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Maximilian Knerr anstelle von Yannick Bast für FC Palatia Limbach 3 auf. Mit einem Doppelwechsel wollte SF Walsheim 2 frischen Wind in das Spiel bringen und so schickte Sascha Clemens Jonas Lahm und Christian Fischer für Adrian Langholz und Luca Dorda auf den Platz (55.). Für den Führungstreffer von FC Palatia Limbach 3 zeichnete Jakub Herus verantwortlich (55.). In der 60. Minute brachte Knerr das Netz für das Team von Trainer Nicolas Keller zum Zappeln. Ehe der Abpfiff ertönte, war es Henrik Albrecht, der das 3:0 aus Sicht der Gäste perfekt machte (88.). Am Ende schlug FC Palatia Limbach 3 SF Walsheim 2 auswärts.

Mit dem Zu-null-Sieg festigte FC Palatia Limbach 3 die Position im oberen Tabellendrittel. Erfolgsgarant von FC Palatia Limbach 3 ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 34 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Nur einmal gab sich FC Palatia Limbach 3 bisher geschlagen.

Am nächsten Sonntag hat man den SV Kirrberg II  zu Gast und als Tabellenführer…..

Die Palatia kegelt Saarlandligisten FSG Ottweiler/Steinbach aus dem Pokal ! Tim Mohr mit 2 Toren Matchwinner

FC Palatia Limbach – FSG Ottweiler/Steinbach  2:0 (0:0)

Die 1. Halbzeit war für die ca. 120 Zuschauer eher langweilige Hausmannskost mit Ereignisarmut. Beide Mannschaften  hatten kaum attraktive Spielzüge im Programm. In der 18. Minute verletzte sich der Schiedsrichter der Partie, Julian Geid, er  konnte die Partie nicht mehr weiterleiten. Linienrichter Felix Geib übernahm die Leitung der Partie und führte das Spiel wirklich hervorragend bis zum Schlußpfiff. Bis zur Pause tat sich dann auch nicht viel. Nach dem Wechsel kam die Palatia stärker auf und der Gast verlor immer mehr an Spielanteilen und in der 51. Minute war es dann soweit: Der Gästetorhüter konnte zunächst einen Schuß nur nach links außen abwehren und Tim Mohr war zur Stelle und schoß den Ball ins lange Eck 1:0! Die FSG spielte ab dem Zeitpunkt etwas offensiver ohne jedoch gefährlich zu werden, Torhüter Philipp Luck hatte einen geruhsamen Abend. Die Palatia bestürmte dann das gegnerische Tor und in der 81. Minute erhöhte Tim Mohr mit einem ähnlichen Treffer auf 2:0. Kurz vor Ende der Partie hätte der eingewechselte Sven Hüther fast das 3:0 erzielt doch es blieb beim verdienten 2:0 Sieg der Palatia, Gratulation !

 

 

 

 

Palatia aktuell

Es hätte beinahe zu einem perfekten Palatia-Sonntag gereicht: Limbach 3 hatte den Spieltag mit einem Kantersieg eröffnet und unsere erste Mannschaft fand mit einem glatten 3:0 in Hangard wieder in die Erfolgsspur zurück. Lediglich die zweite Mannschaft musste sich zuhause erneut mit einem Unentschieden begnügen.

Nach dem Pokalspiel vom Mittwoch (Ergebnis lag bei Redaktionsschluss noch nicht vor) muss unsere erste Mannschaft bereits am Samstag wieder in der Verbandsliga antreten. Es geht zum Kerbespiel nach Rohrbach, wo ja bekanntlich unserer ehemaliger Coach „Ogo“ tätig ist. Da auch Limbach 2 und 3 auswärts antreten, kommt es zu der seltenen Konstellation, dass dieses Wochenende keine aktive Mannschaft ein Heimspiel hat. 

Vorschau:

SV Rohrbach – FC Palatia Limbach: Samstag 16.00 Uhr

SF Walsheim – FC Palatia Limbach 2: Sonntag 15.00 Uhr

SF Walsheim 2 –  FC Palatia Limbach 3 : Sonntag 13.15 Uhr

Heimspiele der Jugend: 

E1 gegen Viktoria St Ingbert (Sa 13.45)

C2 gegen FV Neunkirchen (Sa 14.45)

D1 gegen JFG Schaumberg/Prims (Sa 15.15)

C1 gegen DJK St Ingbert (Sa 16.30)

B1 gegen JFG Schaumberg/Prims (So 10.30)

 

1. Mannschaft 3:0 beim Tabellenletzten Hangard, 2. Mannschaft 1:1, 3. Mannschaft 8:0

SVGG Hangard – FC Palatia Limbach 0:3

Bericht von Saarland News:

FC Palatia Limbach verschärft mit dem heutigen 0:3 die sportliche Krise der SVGG Hangard

 In der ersten Halbzeit starte die Mannschaft von Trainertrio um Markus Kessler, David Görgen und Ryan Wommer denkbar schlecht in die Partie als Jonas Drenkow bereits in der sechsten Spielminute für eine Zeitstrafe von zehn Minuten vom Feld musste. Die Überzahl blieb jedoch von der Palatia trainiert von Patrick Gessner ungenutzt, auch wenn die ein oder andere Torchance durch die ein Mann Überzahl dabei herauskam. In der 33. Minute gelang es dann Tim Mohr seine Palatia in Führung zu bringen und so mit diesem Vorsprung in die Halbzeitpause gehen zu können. In der zweiten Halbzeit hätte man den Eindruck gewinnen können, dass die Mannschaft der SVGG Hangard zurück ins Spiel kommen könnte. Die Hangarder vergaben jedoch jede Torchance und so hatte es Palatia Limbach am Ende recht leicht einem ungefährdeten Sieg entgegen zu gehen. Denn in der 76. Spielminute gelang es Palatia Limbach durch den Torschützen Lukas Motsch das 0:2 nachzulegen. Dem Team von Trainer Patrick Gessner gelang nur zwölf Minuten später dann auch noch das 0:3 durch David Lerner, der damit auch den Treffer zum Endstand markiert hat.

Die Mannschaft von FC Palatia Limbach hat eine kurze Verschnaufpause, denn bereits am Mittwoch müssen die Jungs von Patrick Gessner zuhause im Pokal gegen die FSG Ottweiler-Steinbach ran und um das Weiterkommen in die fünfte Runde des Sparkassenpokals kämpfen .

FC Palatia Limbach: P. Luck – F. Brunk – J. Lauer – L. Wagner – L. Wagner – L. Wemmert – C. Blug – F. Castiglione – C. Dahl – T. Mohr – L. Motsch; Spielerwechsel: David Lerner für Lucien Wagner (83.) – Fabio Castiglione für Lukas Motsch (83.) – Jesko Freiler für Lukas Wemmert (73.)

0:1 T. Mohr (33.)
0:2 L. Motsch (76.)
0:3 D. Lerner (88.)

FC Palatia Limbach II- SG Blickweiler-Breitfurt 1:1

FC Palatia Limbach II: J. Brass – D. Akan – F. Bach – N. Buchheidt – C. Bühl – D. Klaus – N. Busch – J. Dooley – T. Müller – P. Schmitt – T. Pommerenke; Spielerwechsel: Moritz Ungerbühler für Tim Pommerenke (75.) – Eleftherios Mourtzios für Phenphet Schmitt (56.) – Jakob Paul Wollny für Nicolas Busch (56.)

0:1 G. Cicekci (47.)
1:1 J. Wollny (85.)

 

FC Palatia Limbach III – SG Blickweiler-Breitfurt II  8:0

Tore: Jakob Paul Wollny (2), Henrik Albrecht (2),  Matthias Gisch (2) Johannes Bauer, Ricardo Giagnorio

Spitzenreiter

 

 

 

Palatia aktuell

In der Verbandsliga gab es letzten Sonntag eine erneute Niederlage für unsere Erste. Will man nicht  in den Abstiegsstrudel geraten, muss nun beim Letzten in Hangard dringend gepunktet werden. Limbach 2 erreichte in St Ingbert erneut ein Unentschieden und will nun zu Hause endlich mal wieder einen Dreier einfahren. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen und etwas mehr Glück im Abschluss sollte dies möglich sein. 

Vorschau:

SVgg Hangard – FC Palatia Limbach: Sonntag 15.30 Uhr

FC Palatia Limbach 2 – SG Blickweiler/Breitfurt: Sonntag 15.00 Uhr

FC Palatia Limbach 3 – SG Blickweiler/Breitfurt 2: Sonntag 13.15 Uhr

 

Pokal: Am Mittwoch den (Anstoß 19.00 Uhr) trifft unsere erste Mannschaft im Saarland-Pokal zuhause auf den Saarligisten FSG Ottweiler/Steinbach

Jugend:

Nach Ende der Sommerferien sind nun auch alle Jugendmannschaften wieder im Spielbetrieb.in die neue Saison. An diesem Wochenende finden die meisten Jugendspiele auswärts statt. Umso mehr sollten wir zuhause unsere beiden ältesten Jahrgänge in der Verbandsliga unterstützen.

Heimspiele:

A-Jugend gegen SG SV Merchweiler (Samstag, 16.30 Uhr)

B1-Jugend gegen FC Wiesbach (Sonntag 10.30 Uhr)