15. Oktober 2023

Die Palatia auf Wolke 4: alle 4 aktiven Mannschaften mit voller Punkte-Ausbeute

Weitere Berichte folgen

SV Furpach - FC Palatia Limbach 2:4

Am 11. Spieltag der Verbandsliga Nord/Ost stand für unsere 1. Mannschaft das Auswärtsspiel in Furpach an.
Von Beginn an startete unsere Elf konzentriert in die Partie und hatte nach 5 Minuten die erste gefährliche Möglichkeit durch Tim Mohr, der mit einem abgefälschten Freistoß die Latte traf. In der 11. Minute war es dann Lukas Höh, der im Anschluss an einen Schuss von Steven Bettinger zum 0:1 abstauben konnte.
Furpach versuchte unsere Abwehr in der Anfangsphase immer wieder mit langen Bällen vor Probleme zu stellen, die Versuche wurden aber ein ums andere Mal wegverteidigt. In der 22. Minute konnte Tim Pommerenke, die Führung auf 0:2 ausbauen. Nach einem langen Einwurf von Finn Brunk überraschte Pomme den etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Furpacher Torwart per Volley aus der Drehung und der Ball schlug unhaltbar ein.
Nach knapp einer halben Stunde kam Furpach aus einer eigentlich ungefährlichen Situation zum 1:2 Anschlusstreffer. Was war passiert?
Tim Mohr lief einen Furpacher Konter über die rechte Seite ab und spielte einen Rckpass auf Jonas Brass, dem der Ball bei der Annahme aber leicht versprang und Furpachs Maximilian Reuter konnte dazwischen spritzen und den Ball über die Linie drücken.
Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel waren 5 Minuten gespielt als Tim Mohr mit einem sehenswerten Freistoß aus 30 Metern den alten 2 Tore-Abstand wiederherstellen konnte. Diese Führung war aber nicht von langer Dauer, denn Furpach konnte nach einem Standard aus dem Halbfeld auf 2:3 verkürzen.
Danach wurde die Partie immer hitziger und es gab auf beiden Seiten viele Fouls und Standardsituation, bei denen es gefährlich wurde. Furpach drängte nun immer mehr auf den Ausgleich und versuchte es wie auch in Halbzeit 1 oftmals mit hohen Bällen. Trotz einiger brenzliger Situationen konnte unsere Abwehr in letzter Konsequenz immer wieder klären und es ergaben sich mehrere Kontermöglichkeiten. Einen dieser Konter vollendete der eingewechselte Fabio Castiglione auf Vorlage von Tim Pommerenke zum 2:4 in der 82. Minute. Furpach steckte aber nicht auf und drängte auf den erneuten Anschlusstreffer, der aber nicht fallen sollte. Immer wieder konnte unsere Abwehr um Lukas Schmidt und Felix Lauer den Ball klären oder Torhüter Jonas Brass war zur Stelle.
In der Nachspielzeit gab es dann nochmal einen Freistoß für die Mannschaft von Trainer Patrick Gessner. Der Schuss von Tim Mohr konnte vom Furpacher Keeper aber gerade noch so an die Latte gelenkt werden und von da aus ging der Ball ins Aus. Der darauffolgende Eckball war dann die letzte Aktion des Spiels und so konnte unsere Erste ihre Siegesserie ausbauen und ist weiterhin Spitzenreiter der Verbandsliga Nord/Ost mit 31 Punkten aus 11 Spielen. Aufgrund der anderen Ergebnisse der Verfolger geht man nun mit 9 Punkten Vorsprung ins Kerwewochenende, wo man am Samstag um 16 Uhr auf den SV Rohrbach trifft.

Tore:

0:1 L. Höh (11.)
0:2 T. Pommerenke (22.)
1:2 M. Reuter (28.)
1:3 T. Mohr (50.)
2:3 M. Persch (53.)
2:4 F. Castiglione (82.)

FC Palatia Limbach: J. Brass - F. Brunk - F. Lauer - L. Schmidt - E. Wagner - S. Bettinger - L. Wagner - L. Wagner - L. Höh - T. Mohr - T. Pommerenke; Spielerwechsel: Christopher Dahl für Steven Bettinger (89.) - Jan-Niklas Krause für Lucien Wagner (84.) - Carl Maximilian Blug für Tim Pommerenke (84.) - Fabio Castiglione für Lukas Höh (63.) - Felix Klein für Etienne Wagner (63.)

FV Biesingen - FC Palatia Limbach 1:2

Wir erwischten den besseren Start, und Philipp 'Erling' Baschab vergab aus kurzer Distanz die erste Möglichkeit nach nur wenigen Minuten. In der 13. Minute machte er es wesentlich besser: 'Erling' tankte sich gegen zwei Gegenspieler durch und schloss mit dem rechten Außenrist ins lange Eck ab – 0:1 für Limbach. In der etwas zerfahrenen Partie wurde Biesingen in der 29. Minute ein Elfmeter zugesprochen, den sie auch verwandelten. In einem überraschend schwachen Landesligaspiel stand es zur Pause 1:1.
Nach der Pause gab es weiterhin wenig Spielfluss, wobei Biesingen die deutlicheren Feldvorteile hatte. Wir konnten wenig Druck nach vorne aufbauen, auch Biesingen blieb lange Zeit harmlos. Es mangelte an zwingenden Torchancen und ansehnlichen Spielzügen. In der Nachspielzeit wurde Biesingen ein weiterer Elfmeter zugesprochen, den sie jedoch über das Tor schossen. Im direkten Gegenzug umkurvte Moritz Ungerbühler bei einem Konter den Biesinger Verteidiger und schickte Tom Müller steil, der kaltblütig zum 1:2 Siegtreffer einschoss. Es war ein "dreckiger" Sieg kurz vor Schluss, den wir uns jedoch über die ganze Saison verdient haben. Ein großes Lob an den Schiedsrichter aus dem benachbarten Ballweiler, der das Spiel gewohnt souverän leitete.

Tore:

0:1 P. Baschab (13.)
1:1 M. Raimondo (29.)
1:2 T. Müller (90.)

FC Palatia Limbach II: D. Meiche - B. Bubel - N. Buchheidt - C. Bühl - R. Dohr - F. Schindler - L. Wemmert - N. Busch - J. Dooley - J. Freiler - P. Baschab

Gegen den Tabellenletzten ließen wir zu keiner Zeit Zweifel aufkommen und schickten den SV Bexbach vollkommen verdient mit 8:1 nach Hause. Die Tore erzielten 3x Simon Hinsche, 2x Nick Pommerenke, Felix Bach, Leon Busch und Nico Rink..

Tore:

1:0 S. Hinsche (20.)
2:0 F. Bach (46.)
3:0 N. Pommerenke (49.)
3:1 D. Jung (54.)
4:1 S. Glas (56.)
5:1 N. Busch (57.)
6:1 S. Hinsche (62.)
7:1 N. Rink (72.)
8:1 N. Pommerenke (83.)
FC Palatia Limbach III: P. Janes - F. Bach - S. Hinsche - M. Mohr - N. Rink - J. Siegel - T. Baus - N. Busch - L. Knezevic - P. Schmitt - N. Pommerenke

FC Palatia Limbach 4 - SV Bexbach II  5:1

Auch die vierte Mannschaft konnte ihr Spiel souverän mit 5:1 gewinnen. Tore: Bast, Möllendick, Eigentor, Sandmeyer, Schorr

 

 

 

 

 

DFB-Stützpunkt
Mitglied des SFV
FC Palatia Limbach e.V.
Zum Wäldchen 6
66459 Kirkel/Limbach
Telefon: 06841/8303
crossmenumenu-circle linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram