Autor: Astrid Schmidt

Trauer bei der Palatia

Der FC Palatia Limbach trauert um Gert Oberkircher (80) und Jörg Erbelding (70), die beide am vergangenen Wochenende verstorben sind.

      

Gert Oberkircher                    Jörg Erbelding

Beide waren über viele Jahre hinweg treue Mitglieder der Palatia und unterstützten immer wieder gerne den Verein.

Unser Mitgefühl gilt den trauernden Hinterbliebenen und wir werden Gert und Jörg immer ein ehrendes Andenken bewahren. 

Aktion #PALATIAHERZBLUT

!!! Dringende (Mit-) Hilfe und Unterstützung gesucht !!!

Lasst uns gemeinsam unter dem Motto #PALATIAHERZBLUT helfen!

In dieser Woche erreichte uns eine sehr eilige Email von der Uniklinik Homburg – Institut für „Klinische Hämostaseologie und Transfusionsmedizin“ / Leitung: Prof. Dr. Hermann Eichler – mit der dringenden Bitte und Anfrage, ob es uns als Verein möglich wäre eine Blutspendenaktion auf die Beine zu stellen.
Aufgrund der kritischen Situation, dass es aktuell viel zu wenige Blutspender gibt, um den eigentlichen Bedarf an Blutkonserven im Saarland und insb. der Uniklinik abzudecken – welche dringend benötigt werden um lebensrettende Operationen und Therapien durchzuführen und somit Leben zu retten – wäre uns die Uniklinik unendlich dankbar wenn wir diese unterstützen.

Es geht darum, schnellstmöglich möglichst viele Personen ab 18 Jahren (auch älter als 60, wenn klinisch gesund) zu finden, welche sich bereit erklären, dieses „Projekt“ zu unterstützen.
Für uns als Verein stellt sich nicht die Frage, ob wir das unterstützen möchten, sondern was müssen wir tun und wie schnell können wir es tun.

Folgende Informationen zum Ablauf sollen einen kleinen Überblick geben:
• Termine: Mi 08.12. / Do 09.12. / Mi 15.12. / Do 16.12.2021 – von 13:00 Uhr bis 18:30 Uhr
• Ort: Blutspendedienst am Universitätsklinikum des Saarlandes Gebäude 1, Ringstraße 52, 66421 Homburg/Saar Universitätsklinikum des Saarlandes – Infos für Blutspender (uniklinikum-saarland.de)
• Es können immer 3-4 Spender gleichzeitig spenden
• Eine Spende dauert idR 6 bis 10 Minuten / Erstspender ca. 30 Minuten wegen Voruntersuchung

Zur Koordination und besseren Planung wendet Euch / wenden Sie sich bitte an:
→ Lisa Rech – Email: lisa-rech@t-online.de oder Mobil: 0178-6934937

Wir werden die Termine entsprechend weitergeben, bzw. können diese besser koordinieren.

AM DONNERSTAG, 25.11.2021 UM 18:30 UHR FINDET IM NEBENSAAL DES SPORTHEIMS FÜR ALLE INTERESSIERTEN EINE KURZE INFOVERANSTLATUNG STATT (ca.15-30 Minuten).

HELFT MIT! LASST UNS ETWAS GUTES TUN UND MIT DER PALATIA DIE GESELLSCHAFT UNTERSTÜTZEN!
Weitersagen und Leute animieren, die mitmachen möchten – ausdrücklich erwünscht!

Vorschau aufs Wochenende

Vorschau:   12. Spieltag: (23. – 24.10.21)

Am kommenden Wochenende stehen 3 Kerwespiele an.

Es ist davon auszugehen, dass am kommenden Wochenende rund um das Sportgelände der Palatia Hochbetrieb herrschen wird, stehen doch gleich drei Kerwespiele auf dem Programm.

Zunächst empfängt am Samstag um 16 Uhr die 1. Mannschaft, in der Verbandsliga Nord-Ost, das Team des FC Freisen zum absoluten Spitzenspiel. Am Sonntag empfängt um 13.15 Uhr die 3. Mannschaft, in der Kreisklasse A Saarpfalz, die DJK Elversberg. Im Anschluss empfängt die 2. Mannschaft um 15 Uhr, in der Bezirksklasse Homburg, zum Lokalderby den SV Kirkel.

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

Wolfgang Keller

Jugendfußball:

Vorschau Wochenende (23. – 24.10.21)

Infolge der Herbstferien ruht der Spielbetrieb am kommenden Wochenende in allen saarländischen Jugendklassen.

 

Ergebnisse Aktive FC Limbach

1. Mannschaft:

Mit einem wahnsinnigen Teamspirit zum Sieg

SV Habach   –   FC Limbach    0:4  (0:1)

Zum wiederholten Mal standen die Vorzeichen für die Begegnung beim SV Habach nicht sonderlich günstig. Die Mannschaft stellte sich, infolge einer Vielzahl von fehlenden Spielern, förmlich von selbst auf.  Von den 25 Spielern, mit denen Trainer Gessner in die Saison ging, standen lediglich 8 (!!!) zur Verfügung. Die Gründe, die zum Fehlen führten, waren vielfältig: Verletzung, Krankheit, Urlaub, Arbeit. Umso größer ist die Leistung zu bewerten, die das Rumpfteam dann im Verlauf der Begegnung ablieferte. Der Teamspirit innerhalb der Mannschaft war nicht zu überbieten. Einer kämpfte für den anderen und legte damit den Grundstein zum Erfolg.

Die Weichen auf Sieg stellte Fabio Castiglione in der 22. Minute, mit seinem Treffer zum 1:0.  Mit diesem knappen Vorsprung ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel erwischte die Palatia einen Bilderbuchstart, denn bereits nach drei Minuten erhöhte Julian Lauer auf 2:0.  In der Schlussphase konnte der Sack dann endgültig zugemacht werden. Zunächst erhöhte Lukas Motsch in der 78. Minute auf 3:0, ehe vier Minuten später Fabio Castiglione, mit seinem zweiten Treffer, den 4:0-Endstand markieren konnte. Der Sieg kann auch in dieser Höhe als völlig verdient bezeichnet werden, erwies sich die Palatia doch auch in allen Belangen als das bessere Team.

Nun gilt die ganze Konzentration auf das am kommenden Samstag um 16 Uhr anstehende Kerwespiel gegen den FC Freisen, was als echtes Spitzenspiel bezeichnet werden kann. Dieses sollte sich kein Palatia-Anhänger entgehen lassen.

FC Limbach: Philip Luck, Finn Brunk, Sven Ulrich, Colin Bühl, Julian Lauer, Etienne Wagner, Fabio Castiglione, (ab 85. Sixten Hohmann), Lars Wagner, (ab 46. Jan Hinkelmann), Christopher Dahl, Tim Mohr, Lukas Motsch, (ab 83. Lucien Wagner).

Tore:

0:1  (22.)   Fabio Castiglione

0:2  (48.)   Julian Lauer

0:3  (78.)   Lukas Motsch

0:4   (82.)  Fabio Castiglione

Schiedsrichter:  Maximilian Paul Schommer

 

2. Mannschaft:

Schmitt „erschießt“ Reinheim im Alleingang

FC Limbach II   –   SF Reinheim          3:0    (2:0)

Die zweite Mannschaft musste in der Bezirksklasse Nord-Ost zu Hause gegen die zweite der Sportfreunde Reinheim antreten. Zum „Mann des Tages“ wurde der Limbacher Phenphet Schmitt, der gleich dreimal in Schwarze traf und die Gäste damit fast im Alleingang bezwang. Seinen ersten Treffer bejubelte er in der 20. Minute. Kurz vor der Pause ließ er das 2:0 folgen. Eine Minute vor dem Abpfiff traf er zum 3:0-Endstand.

Am kommenden Sonntag empfängt die „Zweite“ um 15 Uhr zum „Kerwespiel“ den Lokalrivalen SV Kirkel. Da wird es wohl hoch hergehen.

FC Limbach II: L. Hock, Robin Dohr, Paul Wollny, Nils Buchheit, Benjamin Bubel, Joshua Dooley, Jan Hinkelmann, (ab 77. Dominik Klaus), Phenphet Schmitt, S. Hinsche, Kevin Geibel, (ab 73. Leon Busch), Tino Baus, (ab 42. Max Brunk).

Tore:

1:0   (20.)   Phenphet Schmitt

2:0   (44.)   Phenphet Schmitt

3:0   (89.)   Phenphet Schmitt

Schiedsrichter:  Nicklas Theobald

 

3. Mannschaft:

Erste Niederlage im Spitzenspiel

FC Limbach III   –   SV Schwarzenbach II   3:5   (1:3)

Die dritte Mannschaft musste in der A-Klasse Saar Pfalz im Heimspiel gegen die zweite Garnitur des SV Schwarzenbach mit 3:5 die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen durch Bauer nach 12 Minuten mit 0:1 in Führung. Bei den Gastgebern keimte Hoffnung auf, als Sixten Hohmann in der 25. Minute der Ausgleich gelang. Doch nur fünf Minuten später lag der SVS zum zweiten Mal in Führung, als Meyer das 1:2 markierte. Fast mit dem Pausenpfiff markierte der gleiche Spieler das 1:3.

Nach dem Wechsel schien die Partie vorzeitig entschieden, als Meyer sein dritter Treffer zum 1:4-Zwischenstand gelang. Doch damit nicht genug. In der 83.  Minute erhöhte Agguon sogar auf 1:5. In der Schlussphase sorgte Max Mohr mit zwei Treffern noch für eine kleine Verbesserung des Endstandes, der damit 3:5 lautete.

Trotz der Niederlage konnte die Palatia die Führung in der Tabelle behaupten. Am kommenden Sonntag steht ein weiteres Heimspiel auf dem Programm. Um 13.15 Uhr empfängt man die DJK Elversberg.

FC Limbach III: Manuel Wilhelm, David Wilhelm, Sixten Hohmann, Eleftherios Mourtzios, Cedric Henke, Nick Pommerenke, (ab 82. Tobias Hennchen), Sören Menke, (ab 46. Philipp Baschab),  Jakub Herus, (ab 76. Max Mohr), Maximilian Knerr, Maximilian Kuntz, (ab 53. Felix Lauer), Moritz Ungerbühler.

Tore:

0:1   (12.)  P. Bauer

1:1   (25.)  Sixten Hohmann

1:2   (30.)   M. Meyer

1:3   (45.)   M. Meyer

1:4   (59.)   M. Meyer

1:5   (83.)   K. Aggoun

2:5   (83.)   Max Mohr

3:5   (88.)   Max Mohr

Schiedsrichter:  Michael Spang

 

Wolfgang Keller

Jugendfußball: Ergebnisse Wochenende (16. – 17.10.21)

Jugendfußball:

Ergebnisse Wochenende (16. – 17.10.21)

 

A- Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   SG SC Wemmetsweiler   6:3   (1:2)

Tore: Max Städtler (2), Fabian Klümper, Thierno Fall, Jonas Siegel, Luca Beiche

 

  1. Runde Saarlandpokal:

FV Neunkirchen   –   FC Limbach   1:12

Tore: Tom Müller (3), Fabian Klümper (3),  Jonas Siegel (2), Luca Lauer, Deniz Akan, Tom Koch, Rojar Esen.

 

B- Jugend – Verbandsliga:

JFG Schaumberg-Prims   –   FC Limbach   5:2 

 

C-Jugend – Verbandsliga:

FC Limbach   –   1. FC Saarbrücken II     1:4   (1:1)

Tor: Joshua Ludwig

 

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 1:

SG Hassel   –   FC Limbach II   4:3   (2:1)

 

E-Jugend – Qualirunde Gruppe 4:

FC Limbach I   –   SC Blieskastel-Lautzkirchen   14:1   (5:1)

 

F-Jugend – 7. Spieltag in Wiebelskirchen:

FC Limbach I   –   Vikt. St. Ingbert I   4:1

Tore: Marian Jendes (2), Moritz Müller, Linus Jung.

FC Limbach I   –   SV Rohrbach I   7:0

Tore: Luis Decker (3),  Moritz Müller, Marian Jendes, Linus Jung, Niklas Andler.

FC Limbach I   –   Tus Wiebelskirchen   3:0

Tore: Simon Hammer, Linus Jung, Moritz Müller

FC Limbach I   –   SV Hellas Bildstock I   7:0

Tore: Moritz Müller (2), Munir Moslemani, Luis Decker, Marian Jendes, Linus Jung, Simon Hammer.

FC Limbach II   –   Tus Wiebelskirchen III   3:0

Tore: Colin Austgen, Matteo Schöner

FC Limbach II   –   Vikt. St. Ingbert III   4:0

Tore: Matteo Schöner (2), Phil Hoffmann (2)

FC Limbach II   –   JFG Höcherberg I   7:0

Tore: Matteo Schöner (3), Colin Austgen (2),  Paul Lang, Maurice Metz

FC Limbach II   –   SV Rohrbach III   7:0

Tore: Colin Austgen (4), Maurice Metz, Paul Lang, Matteo Schöner

 

G-Jugend:

FC Limbach I   –   SG Hellas Bildstock II   4:0

FC Limbach I   –   SG Erbach   2:0

FC Limbach I   –   SG Frankenholz-Höchen   3:0

FC Limbach I   –   SV Borussia Spiesen (F-Mädchen)   1:2

 

Wolfgang Keller

Vorschau aufs Wochenende

 

Zwei Lokalderbys stehen auf dem Spielplan

Am kommenden Sonntag, 5. September, steht für die Aktiven des FC Palatia Limbach der 5. Spieltag auf dem Programm. Die 1. Mannschaft versucht um 15 Uhr gegen die Gäste vom SV Merchweiler an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Doch sollte man den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es bedarf, wie schon in der vergangenen Begegnung in Schwarzenbach, einer konzentrierten Vorstellung, will man weiterhin in der Erfolgsspur bleiben.

Die zweite Mannschaft steht in der Bezirksklasse Homburg um 15 Uhr vor dem mit Spannung erwarteten Lokalderby beim SV Altstadt. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Weinmann-Truppe eine ähnlich gute Leistung bieten kann wie in der Vorwoche.

Ebenfalls ein Lokalderby vor der Brust hat die 3. Mannschaft. In der Kreisklasse A Saarpfalz, geht es um 13.15 Uhr gegen die zweite Garnitur des SV Altstadt. Hier liebäugelt man damit, die Heimreise nicht mit leeren Händen anzutreten.

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

Wolfgang Keller

 

 

Vorschau auf den 4. Spieltag (29.08.2021)

Palatia muss nach Schwarzenbach

 

Am kommenden Sonntag, 29. August, steht für die Aktiven des FC Limbach der 4. Spieltag auf dem Programm. Die 1. Mannschaft gibt ihre Visitenkarte um 15 Uhr beim SV Schwarzenbach ab, die in der Tabelle derzeit einen Platz vor dem FCL rangiert. Der SVS startete zwar mit einer derben Niederlage in die neue Saison, doch dann folgten zwei Siege. Bei der Palatia weiß man um die Schwere der Aufgabe, zumal man auch am kommenden Sonntag wohl nicht mit der stärksten Mannschaft an den Start gehen wird. Geht man jedoch mit der gleichen Einstellung und dem gleichen Kampfgeist wie am vergangenen Sonntag in die Begegnung, wird die Heimreise wohl nicht mit leeren Händen angetreten.

 

Die zweite Mannschaft hat in der Bezirksklasse Homburg um 15 Uhr Heimrecht gegen die FSG Parr Altheim. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Weinmann-Truppe gut aus der Affäre ziehen kann.

 

Ebenfalls zu Hause antreten muss die 3. Mannschaft. In der Kreisklasse A Saarpfalz geht es um 13.15 Uhr gegen die Gäste der SG Union Homburg-Wörschweiler. Hier treffen zwei bislang ungeschlagene Teams aufeinander. Die Palatia hat sechs Punkte aus zwei Spielen auf ihrem Konto, die SGU spielte erst einmal, und gewann diese Begegnung mit 1:0. Es wäre schön, wenn die Koch-Truppe ihre Erfolgsserie fortsetzen könnte.

 

Bei allen Spielen hofft die Palatia auf die Unterstützung ihrer Anhänger.

 

Wolfgang Keller

 

Das Pokalspiel fällt aus!

Palatia Limbach im Pokal ohne Spiel eine Runde weiter.
In der 2. Runde hat die DJK Münchwies wegen Coronafällen in der Mannschaft verzichtet. Somit fällt das für Mittwoch, 25.08.21 um 19.00 Uhr in Münchwies angesetzte Spiel aus.

Wolfgang Keller

Spielberichte 2. und 3. Mannschaft

2. Mannschaft:

FV Biesingen  –  FC Limbach II              5:2  (4:0)

Die zweite Mannschaft der Palatia stand beim FV Biesingen auf verlorenem Posten. Bereits in der 1. Minute geriet man durch Dominik Schokies mit 0:1 in Rückstand. Bei den Gastgebern lief es wie am Schnürchen, und bis zur Pause konnte der Vorsprung auf 4:0 ausgebaut werden.

Nach dem Wechsel ließ Biesingen es etwas ruhiger angehen. In der 51. Minute verkürzte Alexander Graf auf 4:1. Eine Viertelstunde vor Schluss sogar das 4:2, als Graf abermals vollstrecken konnte. Den Schlusspunkt setzte Schokies, als er mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel, für den 5:2 Endstand sorgen konnte.

FC Limbach: Jonas Brass, Benjamin Bubel, Nils Buchheit, Leon Busch, Joshua Dooley, Alexander Graf, Joshua Harz, Simon Hinsche, Dominik Klaus, Kevin Stamp, Paul Wollny. Eingewechselt: Sascha Geisert, Cedric Henke, Phenphet Schmitt und Moritz Ungerbühler.

Schiedsrichter:  Andre Forsch

 

3. Mannschaft:

SC Ludwigsthal II  –  FC Limbach III     3:4   (1:0)

Die dritte Mannschaft bleibt weiter auf Erfolgskurs. Beim SC Ludwigsthal II konnte ein später 4:3-Erfolg gefeiert werden. Zur Pause lag die Palatia mit 1:0 in Rückstand. In der 51. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Doch Limbach zeigte eine gute Moral. Kevin Geibel (60.) und Sixten Hohmann (78.) sorgten für den Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Ende schien alles auf einen Sieg der Gastgeber hinzulaufen, als man das 3:2 erzielen konnte. Doch abermals zeigte Limbach eine tolle Moral. Und in der 90. Minute erzielte Max Mohr das 3:3. Doch damit nicht genug. In der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Sixten Hohmann auch noch den vielumjubelten Siegtreffer.

FC Limbach: Heiko Bastian, Johannes Bauer, Kevin Geibel, Tobias Hennchen, Joshua Heyn, Sixten Hohmann, Nicolas Koch, Max Mohr, Elias Piazolo, Johann Schmitz, David Wilhelm. Eingewechselt: Felix Ziegler, Maurice Pirmann, Andreas Anna und Jan Albrecht.

Schiedsrichter: Sascha Berwanger

Wolfgang Keller

 

 

Spielbericht 1. Mannschaft, 3. Spieltag

Gerechtes Remis im Spitzenspiel

 

FC Limbach   –   SG Marpingen-Urexweiler        1:1   (1:0)

 

Beim Spitzenspiel gegen die Gäste aus dem Nordsaarland hatte die Palatia im Vorfeld der Partie mit einigen Personalproblemen zu kämpfen, mussten doch einige Akteure der Stammelf in Folge von Verletzungen und Urlaub ersetzt werden. Um es vorweg zu sagen: Dieses Manko konnte durch guten Einsatz, Zweikampfstärke und Kampfgeist bis zur letzten Minute wettgemacht werden. Nach einer fünfminütigen Abtastphase übernahmen die Gäste das Kommando. In der 7. Minute tauchten sie erstmals gefährlich vor dem Tor der Palatia auf, doch der Schrägschuss von Simon Reis strich knapp am Limbacher Gehäuse vorbei. In der Folge agierten die Gastgeber fast ausschließlich mit langen Bällen. Damit konnte man die Abwehr der Gäste vor keine großen Probleme stellen. Marpingen war optisch überlegen, doch die Abwehr der Gastgeber stand sicher. In der 25. Minute wurde ein Kopfballtreffer der Gäste, durch Luca Schummer, wegen vorheriger Abseitsstellung nicht anerkannt. Bis kurz vor der Pause änderte sich am Spielgeschehen fast nichts. Marpingen fand jedoch nicht die nötigen Mittel, die gutstehende Abwehr der Palatia vor größere Probleme zu stellen. Als die meisten der anwesenden Zuschauer mit dem Pausenpfiff rechneten, tauchte Limbach zum ersten Mal gefährlich vor dem Gästetor auf. Lukas Motsch setzte sich, nach einem Pass in die Tiefe, an der Strafraumgrenze gegen seinen Gegenspieler durch, fasste sich ein Herz und sorgte mit einem beherzten Flachschuss ins rechte untere Eck des Gästetores für die Pausenführung seines Teams. Bei realistischer Betrachtung des Spielverlaufes konnte man behaupten, dass dieses Ergebnis den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf stellte.

Nach dem Wechsel hatte die Palatia zunächst die Möglichkeit zum 2:0. Doch Gästetorwart Maximilian Ziegler reagierte bei einem Schuss von Maximilian Blug glänzend. Nur drei Minuten später hatten die Gäste den Torschrei auf den Lippen, doch Limbachers Torwart Philip Luck entschärfte einen Flachschuss von Sören Recktenwald mit Bravour. Nach gut einer Stunde hatte Jesko Freiler das 2:0 auf dem Fuss, doch abermals war SG-Keeper Ziegler nicht zu überwinden. Mit zunehmender Spieldauer machte sich der Kräfteverlust im Team der Palatia immer stärker bemerkbar. Die Gäste riskierten nun alles, um zum Ausgleich zu kommen. Ihre Bemühungen schienen belohnt zu werden, als ihnen in der 77. Minute ein Foulelfmeter zugesprochen wurde. Björn Recktenwald schritt zur Ausführung, und scheiterte mit einem gut getretenen Strafstoß am glänzend reagierenden Torwart Luck. Die Schlussphase wurde dann hektisch. Limbach versuchte mit aller Macht den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen. Doch der Druck der Nordsaarländer wurde von Minute zu Minute stärker. Ihre Offensivbemühungen wurden in der 85. Minute belohnt, als Simon Reis per Flachschuss erfolgreich war. In der 89. Minute verlor Limbach seinen Spieler Julian Lauer nach einer Ampelkarte. In der Nachspielzeit war das Glück auf Seiten der Gastgeber, als Björn Recktenwald nur den Pfosten traf.

Limbach verdiente sich den Punktgewinn durch eine tolle kämpferische Leistung in allen Mannschaftsteilen.

 

FC Limbach: Philip Luck, Finn Brunk, Dennis Fuss, Julian Lauer, Jesko Freiler, Tim Mohr, Lucien Wagner, Sven Ulrich, Maximilian Blug, (ab 80. Fabio Castiglione), Sascha Lang, (ab 66. Jan Hinkelmann), Lukas Motsch (ab 71. Lars Wagner).

 

Tore:  1:0  (45.)  Lukas Motsch

              1:1  (85.)  Simon Reis

 

Gelb/Rote:  (89.) Julian Lauer

 

Schiedsrichter: Carsten Schyma.

Linienrichter:  Valentin Jacob, Marius Becker

 

Wolfgang Keller